Scratch Magazine – Was Autoren über Geld wissen sollten

 Die Verlagsbranche unterliegt einem Wandel. Ein Aspekt der Veränderungen ist die wachsende Anzahl von Autoren, die im Self-Publishing oder in kleinen Verlagen Bücher herausbringen, und dies mit zunehmendem Erfolg. Es gibt viele Informationen für diese Autoren, aber die wenigsten beleuchten den finanziellen und wirtschaftlichen Hintergrund des Publizierens. In den USA will Scratch Magazine diese Informationslücke füllen. In Deutschland wäre ein vergleichbares Projekt wünschenswert.

Wissen ist Macht – Autoren fehlt oft Wissen über Geld

Scratch ist im amerikanischen Englisch ein Slangwort für Geld, aber auch für Handschrift. In Scratch führen die Herausgeberinnen Jane Friedman und Manjula Martin zwei Bereiche zusammen, die für viele nicht zusammenzugehören scheinen: Geld und Literatur.

Eines der Ziele von Scratch ist Transparenz. Wissen ist Macht, lautet ein altes Sprichwort, und Macht ist oft mit Wissen über Geld und seine Manipulation verbunden. Autoren fehlt dieses Wissen meistens. Wenn sie Wissen über Geld und wirtschaftliche Prinzipien erwerben, ist dies für Jane Friedman und Manjula Martin ein Akt der Selbstermächtigung.

Kostenlose Vorabausgabe von Scratch

Scratch erscheint im Januar 2014 in digitaler Form.  Vier Ausgaben sind für das Jahr geplant. Einen ersten Eindruck ermöglicht eine kostenlose Vorabausgabe, die im Oktober erschienen ist. Darin gibt es unter anderem ein Interview mit Jonathan Frantzen über Geld und Macht, ein Interview über die Bezahlung von Online-Journalisten, einen Artikel über die Sprache von Verträgen und Überlegungen über die Rolle von Algorithmen im Buchmarketing.

Die Perspektive ist natürlich die US-amerikanischer Autoren auf die Verlagsbranche in Nordamerika. Aber viele Probleme von Autoren sind jenseits wie diesseits des Atlantiks gleich, zumal amerikanische Strukturen von vielen Unternehmern als beispielhaft für den hiesigen Markt gelten.

Wer Scratch vor dem Erscheinen der ersten Ausgabe im Januar abonnieren möchte, zahlt einen verminderten Jahresbeitrag von 15$. Ab der ersten Ausgabe kostet ein Abonnement 20$.

Die Frauen hinter Scratch

Die Herausgeberinnen Jane Friedman und Manjula Martin haben in verschiedenen Brachen Erfahrungen gesammelt. Manjula Martin ist freie Journalistin, Jane Friedman war Redakteurin in verschiedenen Zeitungen und lehrt Online Journalismus und Digitales Veröffentlichen.

 

Kommentar verfassen