Wie erfahren die Leser von meinem Buch? 5 Tipps von Meg Baatz

 Jede Autorin hofft, dass ihre Texte veröffentlicht werden. Um so größer ist das Glück, wenn ein Verlag ein Buch aus den Texten macht, um so stolzer die Autorin, wenn sie ihr Werk unabhängig herausgebracht hat. Doch in vielen Fällen folgt auf die Euphorie Enttäuschung. Niemand kauft das Buch, in das so viel Herzblut geflossen ist. Kaum ein Leser hat je von diesem Buch gehört.

Das ist schade. Doch das muss nicht sein. Neben dem Faktor Glück gibt es noch zahlreiche Faktoren für die Verkaufszahlen eines Buches. Glücklicherweise können Autoren diese Faktoren beeinflussen. Und sie sollten es auch tun. Meg Baatz hat bei Indies Unlimited erklärt, wie Autoren in fünf Schritten mehr Aufmerksamkeit für ihr Buch erreichen können. Den englischen Artikel bei Indies Unlimited können Sie hier lesen.

1. Hol sie ab, wo sie stehen

Das klingt nach einer Mahnung an junge Lehrer, wie sie alle Schüler in ihren Unterricht einbeziehen können. Doch die Mahnung gilt auch für Autoren. Drei Fragen sollten Sie sich stellen (und auch beantworten):

  1. Wer sind Ihre Leser?
  2. Was wünschen sich Ihre Leser, bzw. was brauchen sie?
  3. Wie geben Sie Ihren Lesern, wonach sie sich sehnen, bzw. was sie brauchen?

Vielleicht schreiben Sie Liebesromane für beruflich erfolgreiche junge Frauen, die gemerkt haben, dass Beziehungen schwieriger sind als die Auswahl eines neuen Paars Schuhe. Ihr Buch bietet einen Ausweg aus der Realität. Ihr Buch schenkt einen Traum von einer perfekten Liebe mit dem perfekten Mann.

Finden Sie heraus, wo sich Ihre Leser aufhalten, austauschen und informieren. Stellen Sie dort Ihr Buch vor. Das muss nicht zwangsläufig online sein.

2. Lass sie an deine Welt glauben

Ihre Überzeugung ist entscheidend, wenn Sie Leser von Ihrem Buch überzeugen können. Sind Sie stolz auf Ihr Buch? Wissen Sie, wie gut es ist? Nur wenn Sie fest daran glauben, dass Ihr Buch so gut ist, dass es gegen die Konkurrenz so vieler bekannter Namen bestehen kann, wird es Ihnen gelingen, Leser zu gewinnen.

Wecken Sie Erwartungen, wie spannend, wie romantisch, wie völlig außerhalb unserer Welt Ihr Buch ist. Je höher die Erwartungen vor dem Lesen sind, desto stärker ausgeprägt ist die Bereitschaft, das Buch zu mögen.

3. Lade sie ein in den Kreis der Eingeweihten

Ihr Buch ist nichts für Frauen, die nicht an die Liebe glauben? Für die Vampire nicht sexy sind? Die weglaufen, wenn eine Fee ihnen ein magisches Schwert reicht? Dann sollten Sie das Ihren Lesern sagen.

Jeder Leser möchte gerne zu den Eingeweihten gehören, möchte Erlebnisse haben, die nur Auserwählte teilen. Geben Sie Ihren Lesern die Chance, zu einem exklusiven Kreis zu gehören. Wer dem exklusiven Kreis eintreten möchte, muss das Buch kaufen.

4. Lass sie nicht auftauchen

Verraten Sie nicht zu viele Details. Geben Sie Appetithäppchen heraus und locken Sie mit mehr Erotik, mehr Blut, mehr Schlachten in Ihrem Buch. Eine Preisaktion zum Zeitpunkt der Veröffentlichung oder ein Bonus, den Leser nur bei einem nachgewiesenen Kauf erhalten, locken zum Kauf.

5. Lade sie ein zurückzukommen

Laden Sie Ihre Leser ein, sich mit anderen Lesern auszutauschen. Halten Sie sie informiert über den Erfolg des Buches, über Ihre neuen Projekte, über Veranstaltungen oder Aktionen. Bis Ihr nächstes Buch erscheint, wird einige Zeit vergehen. Erlauben Sie Ihren Lesern nicht, Sie zu vergessen.

 

 

 

Kommentar verfassen