Leute für meinen Text! – Wie Sie einen Charakter erschaffen

 Bücher brauchen Charaktere, die Abenteuer erleben, sich verlieben oder Geheimnisse auflösen. Charaktere sind unverzichtbar, denn Leser suchen Personen, mit denen sie sich identifizieren können, wenn sie ihnen durch eine Handlung folgen.

So wie es verschiedene Methoden gibt, eine Handlung zu planen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Charaktere zu entwickeln. Auch wenn Sie lieber alle Entwicklungsschritte im Kopf durchführen, ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Überlegungen aufschreiben. Spätestens bei der Überarbeitung Ihres Textes benötigen Sie eine Übersicht über Handlungsschritte und Charaktereigenschaften.

Arbeitsblatt Charakter-Seite001
Arbeitsblatt Charakter

Weil es nicht immer einfach ist, übersichtlich aufzuschreiben, was man über einen Charakter weiß, habe ich für Sie ein Arbeitsblatt entworfen. Es enthält die grundlegenden Informationen über einen Charakter wie Name, Alter, Geschlecht, das Wesen und die Eigenschaften, die Umwelt, die Einstellungen zu anderen, und die Wirkung auf andere Menschen.

Dieses Arbeitsblatt hilft Ihnen auch, wenn Sie einen fremden Text analysieren sollen, beispielsweise für eine Hausaufgabe.

Drucken Sie sich diesen Steckbrief aus oder legen Sie eine eigene, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Übersicht über Ihre Charaktere an. Beachten Sie dabei, dass wenigstens für die Hauptpersonen so eine Übersicht nützlich ist. Alle Charaktere, deren Bedeutung über ihre Anwesenheit in einer Szene hinausgeht, sollten Sie vor oder während des Schreibens skizzieren. Während der Überarbeitung können Sie diese Übersicht ergänzen oder verändern. Es ist kein Zeichen von Schwäche, wenn Sie einen Charakter nicht exakt so darstellen, wie Sie es ursprünglich geplant hatten. Während des Schreibens verändert sich auch Ihre Haltung zum Text. Daher können sich die Handlung und mit ihr die Charaktere anders entwickeln. Sie müssen sich diese Veränderungen jedoch bewusst machen und nachprüfbar festhalten.

 

Kommentar verfassen