Wie planen Sie Ihr Schreibjahr? – einige Anregungen für Autoren

 Death_to_stock_communicate_hands_1_kleinerMit dem Beginn eines neuen Jahres tauchen überall Tipps auf, die helfen sollen, gute Vorsätze und Ziele zu verwirklichen. So auch hier. Beim Für und Wider der Nützlichkeit solcher Vorsätze ist eines klar: Unverbindliche Vorsätze werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erfüllen. Wie sollten Sie auch  vage Vorsätze erfüllen können, wenn Sie selbst nicht wissen, was genau Sie erfüllen wollen? In diesem Post stelle ich Ihnen zwei Pläne vor. Der eine ist ein einfacher Plan, den Lars Bobach für geschäftliche wie private Ziele entwickelt hat, der zweite ist eine Planungshilfe von Jane Friedman für Self-Publisher, die eine Veröffentlichung vorbereiten.

Ein einfacher Plan mit konkreten Zielen

Lars Bobach hat seinen einfachen Plan für sein Unternehmen und seine Mitarbeiter entwickelt. Es ist ein kurzes Formular, das nur wenig Ähnlichkeit mit den aufwändigen Plänen hat, die man sonst auf Internetseiten für Geschäftsleute findet. Weil der Plan so einfach und übersichtlich ist, kann er im Arbeitsalltag leicht überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Auch ist er inhaltlich neutral, so dass Sie ihn mit Ihren Zielen füllen können, also auch mit Zielen für konkrete Schreibprojekte oder die Veröffentlichungsphase.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Ziele so konkret wie möglich formulieren. Wenn Sie etwas schreiben wie

Roman XY schreiben und veröffentlichen

bleiben viele Fragen offen und damit viele Schlupflöcher für Ihren inneren Schweinehund. Schreiben Sie dagegen

Roman XY bis 15.02. schreiben. Zwei Wochen ruhen lassen. Eigene Überarbeitung bis 31.03. Jeden Montag 14.00 Uhr Fortschritt überprüfen. Am 01.04. zu Lektorin Z. schicken (Bis 20.01. anrufen)

setzen Sie sich Fristen, innerhalb derer Sie bestimmte Arbeitsschritte abarbeiten. Durch das Aufschreiben gehen Sie einen Vertrag mit sich selbst ein. Durch das regelmäßige Überprüfen des Plans, rufen Sie sich Ihre Ziele wach. So ist es für Sie deutlich schwieriger, mit einem Schulterzucken dem Schlendrian nachzugeben und alles auf den beliebten Feind Stress zu schieben.

Den einfachen Plan finden Sie zum Download in einem Post von Lars Bobach. Dort erklärt er genau, wie er den Pan anwendet. Wenn Sie nur an dem Plan interessiert sind, finden Sie ihn hier.

Ein konkretes Projekt planen und durchführen

Jane Friedman hat einen Plan entwickelt, der für Ihre konkreten Projekte gedacht ist. Der Plan hat drei Spalten: Aufgabe, wahrscheinlicher Zeitaufwand, Zeitpunkt der Erledigung.

SP-checklist-Ausschnitt

In der interaktiven Version des Plans können Sie die einzelnen Punkte übersetzen, die Zeitabläufe bleiben natürlich gleich.

Jane Friedmans Projektplan gibt Ihnen eine Übersicht über die realistische Dauer der einzelnen Schritte bei einer Veröffentlichung. Außerdem erhalten Sie Anhaltspunkte, wann Sie sich mit bestimmten Aspekten Ihres Buches und der Veröffentlichung befassen sollten. Für ewig Unentschlossene ist es wichtig zu erkennen, dass sie sich möglichst früh für einen bestimmten Titel entscheiden und diesen auch beibehalten sollten, damit die Graphikerin das Cover nicht mehrfach ändern muss. (Und anschließend diesen Autor auf die schwarze Liste setzt)

Sie finden den Projektplan in Janes ausführlichem Post. Eine pdf-Version finden Sie hier, eine interaktive Version können Sie hier herunterladen. Die interaktive Version ist ein Google-Dokument und kann in verschiedenen Datei-Formaten gespeichert werden.

 

 

Kommentar verfassen