Das Buch bekannter machen: Tools für die Keyword-Suche

 PublicDomainPictures_open-163973_1280_pixabay_kleinerWie finden Sie das Buch, das Sie suchen, in einer Buchhandlung? Wenn Sie schon wissen, was Sie wollen, suchen Sie nach Büchern eines Autors oder nach einem bestimmten Titel. Entweder Sie fragen, wo Sie diese Bücher finden oder Sie wandern zielstrebig zu dem Regal, in dem das gesuchte Buch steht, ob es nun das Regal mit dem Anfangsbuchstaben des Autors ist oder mit dem richtigen Genre oder dem richtigen Fachbereich. Ohne groß nachzudenken finden Sie das gesuchte Buch? Nein, Sie wenden konkrete Suchkriterien an, aber unbewusst. Wie finden nun potentielle Leser Ihr Buch oder E-Book online? Sie tippen Suchwörter, bzw. Keywords und warten gespannt auf die Trefferliste, in der sich, hoffentlich, Ihr Buch versteckt.

Damit Ihr Buch oder E-Book in der Trefferliste eines Lesestoffsuchenden überhaupt auftauchen kann, müssen Sie ihm die Suchwörter mitgeben, die potentielle Leser verwenden. Gedankenlesen ist in diesem Fall nicht notwendig. Es gibt Tools, also kleine Programme, die Ihnen helfen, die richtigen Suchwörter für Ihr Buch zu finden. Auf Internetworld.de stellt Britta Kristin Böhle fünf Google-Tools vor, die auch für Autoren interessant sind:

Google Suggest (Autocomplete)

Das einfachste aller Google-Tools kennen Sie bestimmt: Google Suggest, bzw. Autocomplete ergänzt im Eingabefeld bei Google das, was Sie bereits getippt haben. Dabei greift Google auf ähnliche Suchen anderer Nutzer zurück.

Probieren Sie verschiedene Suchwörter aus, die zu Ihrem Buch passen und achten Sie neben den vorgeschlagenen Suchwörtern auch auf die Trefferlisten. Wenn gar keine Bücher unter auf der ersten Seite erscheinen, sollten Sie ein anderes Suchwort wählen.

Google Keyword Planner (Google Keyword Tool)

Der Google Keyword Planner ist eine kostenloses Tool von Google. Um es benutzen zu können, benötigen Sie ein Google AdWords-Konto. Der Keyword Planner zeigt Ihnen, wie oft ein Suchwort in einem bestimmten Zeitraum aufgerufen wurde. Mit diesem Tool können Sie also testen, wie erfolgreich ein Suchwort für Ihr Buch ist. Versuchen Sie immer, die Balance zwischen allgemein (viele Leute suchen das Wort) und spezifisch (nur Leute mit besonderem Interesse suchen das Wort) zu finden. Beobachten Sie Ihre Suchwörter. Äußere Einflüsse oder bestimmte saisonale Feste beeinflussen ihre Häufigkeit.

Google Search Console (Google WebmasterTools)

Um die kostenlose Google Search Console nutzen zu können, müssen Sie bei Google eingeloggt sein. Wenn Sie ein Google+-Konto haben, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden. Dieses Tool zeigt Ihnen, mit welchen Suchwörtern wie viele Nutzer bereits auf Ihre Seite gekommen sind.

Suchanfragenbericht Google AdWords

Dieses Tool können Sie nur benutzen, wenn Sie bereits eine Google AdWords-Kampagne für Ihr Buch durchgeführt haben. Für die Kampagne müssen Sie bezahlen, für das Tool nicht. Der Suchanfragenbericht zeigt Ihnen, wie die erfolgreich die für die AdWords-Kampagne ausgewählten Suchwörter waren.

Wenn Sie überlegen, AdWords-Anzeigen zu buchen, können Sie den Keyword Planner verwenden, um die Suchwörter zu bestimmen.

Google Trends

Google Trends gibt Ihnen eine Übersicht über aktuelle Trends und auch über die Entwicklung eines Suchworts. Das Tool ist kostenlos, und Sie müssen nicht bei Google eingeloggt sein, um es zu benutzen.

Kommentar verfassen