Informationen suchen und ordnen: Google Sammlungen

 condesign_books-1260734_1920_pixabay_kleinerGoogle plus ist im Vergleich zu Facebook nicht sonderlich beliebt bei Nutzern. Dabei gibt es einige Aspekte, die wirklich interessant sind, besonders für Autoren, die von Berufs wegen neugierig sind und ständig auf der Suche nach Material und Informationen. Google Sammlungen ist so ein Aspekt. Wenn Sie ein Google plus-Konto haben, finden Sie Sammlungen in dem Menü, das sich öffnet, wenn Sie mit der Maus auf das G+-Icon (alte Ansicht) oder die drei waagerechten Striche fahren. Das Icon für die Sammlungen ist eine Raute aus vier kleinen Rauten.

Was sind diese Sammlungen?

Wie das Wort Sammlungen nahelegt, haben Nutzer thematische Sammlungen angelegt, die sie anderen Nutzern zugänglich machen. Angenommen, Sie haben ein Google plus-Konto und interessieren sich für Geranien. Auf Ihrer Beitragsseite ist keine Übersicht über Ihre Posts möglich. Um anderen Ihre Lieblingspflanze näherzubringen, legen Sie eine Sammlung Geranien – Alle Sorten dieser Welt an. Darin sammeln Sie Ihre Posts über Geraniensorten, schöne Bilder und Links, die Sie wichtig finden. Nun befallen Läuse Ihre Geranien. Sie informieren sich über Blattläuse, Blattläuse an Geranien und Methoden, die Schädlinge zu bekämpfen. Ihre Erkenntnisse posten Sie auf Google plus, doch wenn die Blattläuse bekämpft sind und Sie nicht mehr über Ihren Kampf schreiben, verschwinden die Posts langsam aus dem Blickfeld. Um dauerhaft Ihre Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen, legen Sie eine Sammlung Geranien – Blattläuse wirksam bekämpfen an.

So wie Ihre hypothetische Geranien-Sammlungen stehen Tausende Sammlungen zur Verfügung. Auch Autoren legen Sammlungen an, beispielsweise über Self-Publishing, über Tipps und Tricks beim schreiben oder die Erstellung von Trailern.

Wie erstelle ich eine Sammlung?

Auf der Startseite der Sammlungen finden Sie drei Registerkarten: Angesagt, Folge ich, Meine. Unter Angesagt listet Google plus Sammlungen, die gerade beliebt sind und Ihnen laut Algorithmus gefallen. Unter Folge ich stehen die Sammlungen von Menschen aus Ihren Kreisen. Unter Meine sind Ihre Sammlungen zusammengestellt und auch das Start-Icon für das Erstellen einer Sammlung.

Klicken Sie auf Sammlung erstellen. Es öffnet sich ein Fenster, in das Sie den Namen der Sammlung und die Sichtbarkeit eingeben können. Die Sichtbarkeit können Sie später nicht mehr ändern, was ich problematisch finde. Außerdem können Sie eine Kurzinformation mit achtzig Zeichen schreiben. Klicken Sie dann auf Erstellen.

Im nächsten Fenster können Sie die Sammlung bearbeiten, indem Sie ein Foto hochladen, die Beschreibung ändern und eine Hintergrundfarbe wählen. Wenn Sie das alles erledigt haben, klicken Sie auf Speichern.

Nun können Sie Ihren ersten Beitrag erstellen.

 

 

Kommentar verfassen