Die ASIN – Was ist das und wozu ist es gut?

Wer Bücher oder E-Books über große Veröffentlichungsplattformen verkauft, kennt Abkürzungen wie ASIN, ISBN oder EAN. Es sind Abkürzungen für Nummern, mit deren Hilfe ein Produkt, beispielsweise ein Buch, in Datenbanken, Lagern oder eben Online-Shops gefunden werden kann. Die ASIN ist eine Identifizierungsnummer aus dem Amazon-Universum. Sie unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten von ISBN und EAN.

Was sind ISBN und EAN?

Die ISBN ist die Internationale Standardbuchnummer. Sie hat dreizehn (früher zehn) Ziffern und informiert über den Sprachraum, in dem das Buch veröffentlicht wurde, den Verlag und die laufende Nummer der Veröffentlichung. Mittels der ISBN können Händler und Leser ein Buch identifizieren und suchen. Als internationale Nummer funktioniert diese Suche weltweit.

Allerdings besteht keine Verpflichtung, ein Buch oder E-Book mit einer ISBN auszustatten. Mehr über ISBN lesen Sie in dem Post Wie beantragt man eine ISBN.

Die EAN ist die European Article Number, die inzwischen internationalisiert ist und auch außerhalb Europas Verwendung findet. Die ISBN lässt sich in die EAN integrieren.

Was ist eine ASIN?

Die ASIN ist die Amazon Standard Identifikationsnummer. Wie der Name sagt, gehört die ASIN in das Warenwirtschaftssystem von Amazon. Bei Büchern entspricht die ASIN der ISBN. Mit der ASIN lassen sich Produkte jeder Art innerhalb von Amazon suchen, aber nur da.

Wenn Sie ein Buch oder ein E-Book über ein Veröffentlichungsprogramm von Amazon herausbringen, erhält das Buch oder E-Book automatisch eine ASIN  zugewiesen. Mit dieser ASIN ist der Titel im Katalog von Amazon weltweit suchbar, aber nur dort.

Kommentar verfassen