Book Genre: Krimi

Peter Brand: Der Schwan ist tot

Landkreis Rosenheim: In einer Klinik wird ein Patient brutal ermordet – ein lange verschollener Klassenkamerad des Privatdetektivs Michael Warthens. Für Michael unfassbar: erst wenige Tage zuvor erhielt er den Auftrag, den Mann aufzuspüren! Wieso verschwand der Abiturient des Jahres 1979 vor Jahren spurlos und endet gerade jetzt als Mordopfer?
Bei seinen Recherchen nach einem Mordmotiv ahnt Michael einen möglichen Zusammenhang ihrer gemeinsamen schulischen Vergangenheit an einem Rosenheimer Gymnasium. Der spektakuläre Tod eines weiteren einstigen Schulfreunds, ein prominenter Stadtrat, erhärtet seinen Verdacht. Bis auf denselben Abitur-Jahrgang haben die Opfer nichts gemein. Oder doch? Was sonst treibt den Täter an, nach so langer Zeit, grausam zu töten?
Mysteriös: als Michael wegen der Toten aus seiner Klasse einen Blick auf das Foto der Abschlussklasse von 1979 werfen will, scheint keines davon mehr zu existieren – und das Morden geht weiter…

Aus Tante Bertis Rezepten: Schmalznudeln

E-Book im mobi-Format: Amazon   Xinxii

E-Book im EPUB-Format:  Buch.de  Bücher.de  eBooks.de   Hugendubel   Kobobooks   Thalia   Weltbild   Xinxii

gedrucktes Buch: Amazon   Buch.de   Bücher.de   eBooks.de   Hugendubel  Thalia und bei Ihrem Buchhändler

Ad Enum – Unter blutiger Erde. Ein Rosenheim-Krimi

Rosenheimer Stadtteil Westerndorf St. Peter: Bauer Hauser findet beim Pflügen einen menschlichen Schädel. Bei weiterer Freilegung von Knochen kommen römische Münzen zutage. Die Polizei geht von einem antiken Grab aus, und zieht das Bayrische Landesamt für Denkmalpflege hinzu. Die verblüffende Erkenntnis: einige Skelettteile sind Hausers Mutter Hanni, die seit Jahren verschollen ist, zuzuordnen, und tieferliegende Knochen tatsächlich antiken Personen. Archäologen starten eine wissenschaftliche Grabung, denn bereits vierzig Jahre zuvor fand man in der Nähe antik-römische Töpferwerkstätten.

Privatdetektiv Michael Warthens und Kommissar Obermeier ermitteln zunächst unabhängig voneinander. Kurz darauf wird Thomas Hauser tot aufgefunden.

Steht Hausers Ermordung in Verbindung mit den Funden?

Michael findet heraus: Hanni Hauser besaß neue Hinweise auf die römische Besiedlung mit einer Wehranlage und ein römisches Landgut. Diese Entdeckung würde als Sensation gelten, und der Stadt viel Aufmerksamkeit und zusätzlichen Tourismus bringen. Die aktuelle Grabung stärkt diese Hoffnung bei einigen Beteiligten, zumal viel wertvollere Gegenstände als Tonscherben am geheimen Fundort zu erwarten wären.

Wer ist hinter Hannis Geheimnis her, und schreckt sogar vor Mord nicht zurück …?

Aus Tante Bertis Rezepten: Spargelpfannkuchen und römischer Eintopf

Kindle-Format Amazon

EPUB-Format Buch.de  Bücher.de  Hugendubel   Kobobooks  Thalia   Weltbild   Xinxii

Gedrucktes Buch Amazon   Buch.de   Bücher.de   Hugendubel   Mayersche    Osiander  Thalia und bei Ihrem Buchhändler

Leichenschatten. Ein Rosenheim-Krimi

Februar in Rosenheim. Privatdetektiv Michael Warthens bemerkt Rauch aus der Wohnung von Sepp Falterer im Wohnhaus gegenüber. Sofort alarmiert er die Feuerwehr. Für den alten Mann im Rollstuhl kommt jede Hilfe zu spät. Da Hauptkommissar Obermeier von der Mordkommission den Unfallort aufsucht, vermutet Michael, Sepp wurde Opfer einer vorsätzlichen Brandstiftung – und liegt damit richtig.
Kurz darauf folgen weitere Morde. Michael findet nicht zuletzt dank seiner Tante Berti Gemeinsamkeiten der Opfer heraus und entdeckt ein System hinter der Mordserie. Unter anderem spricht dafür: an einem Sonntag im Jahr 2010 besuchten alle Opfer die bayerische Landesgartenschau in Rosenheim!
Welche geheimen Ereignisse liegen dem Mordmotiv zugrunde? Dieses Rätsel bringt den Hauptkommissar und Michael in große Lebensgefahr.
Wenn da nicht Michaels Freundin Conny wäre …

Aus Tante Bertis Rezepten: Apfelstrudel und Rosenbowle

Kindle-Format Amazon

EPUB-Format Buch.de   Bücher.de   EBook.de   Hugendubel   Kobo   Mayersche   Osiander    Thalia   Weltbild   Xinxii

Taschenbuch Amazon   Buch.de   Bücher.de   EBook.de   Hugendubel   Mayersche   Osiander   Thalia

Das Nemesis-Projekt. Morde zwischen Geest und Meer

Die Künstlerin Greet Amelon wollte Gerechtigkeit - Gerechtigkeit mit allen Konsequenzen. Das erzählt ihr Galerist Christa Hemmen auf Amelons Beerdigung im ostfriesischen Rhauderfehn. Amelon wurde ermordet, so wie kurz zuvor der über neunzigjährige Johannes Bruns aus Wardenburg und Keno Oltmann aus Papenburg. Den Männern ist gemeinsam, dass sie der Genration der Kriegsteilnehmer angehören, Amelon war viel jünger. Christa ist beunruhigt und fühlt sich unter Druck gesetzt. Als Leiterin der Filiale eines Pflegedienstes kann sie nicht zusehen, wie reihenweise alte Leute ermordet werden. Zumal Justin, Amelons Enkel aus den USA ihr sympathisch ist und sie dringend einen Begleiter für die Hochzeit ihrer Schwester benötigt. Ohne Mann braucht sie dort nicht zu erscheinen.
Christa beginnt, unterstützt durch Pflegedienstleiterin Amke Kehl, im Umfeld von Johannes Bruns und Keno Oltmann Nachforschungen anzustellen. Sie will nicht die Arbeit der Polizei machen, nur überprüfen, ob die wirklich alle Fakten berücksichtigt. Inzwischen überlässt Amelons Agentin Justin einen Umschlag mit französischen Briefen und einem Tagebuch, das angeblich von Amelons Mutter ist. Diese Dokumente scheinen keine Bedeutung für die Polizei zu haben. Trotzdem möchte Justin darin lesen, um mehr über seine europäischen Wurzeln zu erfahren. Christa veranlasst eine Übersetzung. Im Zuge dieser Übersetzung tauchen Namen auf, die mit den Morden in Ostfriesland in Zusammenhang stehen. Gibt es doch eine Verbindung von Greet Amelon zu den alten Männern? Und welche Rolle spielt ein pensionierter Zahnarzt, den alle kennen - nur Christa nicht?

Im stillen Tal. Morde zwischen Geest und Meer – von Martina Sevecke-Pohlen

Ein Wardenburgkrimi über die Gesetze der Nachbarschaft und ihre gefährlichen Folgen

Die Minderen und Heimatlosen, genannt die Muh, beziehen ausgerechnet das Haus des alten Herrn Berger. Der war mit seinem Wohlstand und seiner Freundllichkeit einst der Mittelpunkt der Nachbarschaft im stillen Tal, einer Straße abseits der norddeutschen Gemeinde Wardenburg. Die Neuen sind alles anderen als freundlich und aufgeschlossen. Niemand im stillen Tal hat ein gutes Wort für sie, erst recht nicht, als der Vater der Familie ermordet wird.
Die siebzehnjährige Christa beobachtet von ihrem Fenster aus, wie sich die Muh vor der Nachbarschaft verbarrikadieren, als wäre ihr Haus eine Festung. Sie riecht förmlich die Angst dieser Leute. Doch wovor fürchten sie sich? Hat ihre Angst etwa mit den alten Geschichten um das Haus zu tun, die Christas Oma so gerne erzählt?
Dann werden eine junge Muh und Christas jüngere Schwester entführt. Christa zweifelt am Willen der Polizei, die Mädchen zu finden. Gemeinsam mit Bea Muh begibt sie sich auf die Suche nach dem Entführer und trifft auf einen Mörder.

E-Books

Kindle-Format Amazon

EPUB-Format Buch.de   Bücher.de   eBooks.de   Hugendubel   Kobobooks   Thalia   Weltbild Xinxii

Gedrucktes Buch Amazon   Buch.de   Bücher.de  eBooks.de   Hugendubel

Sandras Schatten. Morde zwischen Geest und Meer – Martina Sevecke-Pohlen

Was tun Sie, wenn Sie der Angst in die Augen sehen?

Sandra ist nicht von dieser Welt. So erscheint es Christa Hemmen, wann immer sie ihrer Vermieterin begegnet. Sandra bedrängt Christa mit Warnungen. Doch die junge Frau schlägt alle wohlgemeinten Ratschläge in den Wind. Als sie erfährt, dass auch die Polizei Sandras Anrufe nicht ernst nimmt, fühlt sie sich bestätigt.
Sandra hat Angst, vielleicht ist sie verrückt. Anders kann Christa sich die Warnungen ihrer Vermieterin nicht erklären. Schließlich leben sie in Wardenburg, einer idyllischen Gemeinde in Norddeutschland, wo keine Frau verfolgt wird. Doch nachts hört auch Christa unheimliche Geräusche aus dem Garten. Auf der Terrasse findet sie den bestialisch zugerichteten Körper eines Welpen. Und ein Schatten flieht durch die Hecke. Christa begreift, dass Sandra Opfer von Stalking ist. Als Sandra am hellen Tage angefahren wird, muss Christa befürchten, dass hinter der Fahrerflucht mehr steckt. Sandras ist Leben in Gefahr. Aber niemand nimmt die Bedrohung ernst. Außer Christa.
Was kann sie tun? Will Sandra keine Hilfe?
Für Sandra ist das Thema Stalking weiterhin ein Tabu. Sie behauptet nicht zu wissen, wer sie verfolgt. Christa beschließt zu handeln. Angetrieben von ihren eigenen traumatischen Erfahrungen macht sie sich auf die Suche nach Sandras Schatten. Kann sie ein Geheimnis lüften, das weit in Sandras Familiengeschichte zurückreicht?

Kindle-Format Amazon   Xinxii

EPUB-Format Buch.de  Bücher.de   eBooks.de   Hugendubel   Kobobooks   Thalia   Xinxii

PDF-Format Xinxii

Gedrucktes Buch Amazon Buch.de   Bücher.de    eBooks.de   Hugendubel   Thalia

Familien. Ehre. Morde zwischen Geest und Meer – Martina Sevecke-Pohlen

Was ist dir so wichtig, dass du dafür töten würdest?

Als Christa ihren früheren Klassenkameraden Volkan Tolka wiedertrifft, ist sie bestürzt. Der Junge von damals war ihr so gleichgültig, dass sie ihn völlig vergessen hat. Doch der erwachsene Volkan prägt sich ein. Nicht nur sieht er gut aus, die Leiche seiner Schwester Nilüfer liegt erstochen unter einer Autobahnbrücke. Die Polizei verhaftet Volkan. Wardenburg hat seinen ersten Ehrenmord.

Christa hat nur wenig Interesse an dem Fall. Ihr besitzergreifender Freund Dietmar fordert ihre gesamte Aufmerksamkeit. Und Margo, ihre Freundin aus Mädchentagen, versucht Christa zu überzeugen, wie vorteilhaft es wäre, wenn Christa ebenfalls in die Familie Pöpken einheiraten würde.

Mit dem Winter kommt die Angst nach Wardenburg:

Im Schulzentrum gehen Drohbriefe um, Volkans jüngere Schwester Buket verschwindet spurlos. Eine zufällige Bemerkung bringt Christa auf die Spur des Entführungsopfers. Und sie erfährt am eigenen Leibe, was manche Menschen tun, um die Familienehre zu retten.