Peter Brand „Im Netz des Täuschers“

Krimi Regionalkrimi Peter Brand

Peter Brand (c) privat

Am 1. September erscheint der Thriller Im Netz des Täuschers, das vierte Buch von Peter Brand.

Was passiert im Thriller Im Netz des Täuschers?

Unter einem Vorwand wird Robert Robeus, Chef einer Security-Firma, nach Lissabon gelockt. In Wahrheit soll der Ex-Polizist zu einem Politikerattentat in Rosenheim überredet werden. Entrüstet lehnt Robert ab. Kurz darauf geschieht in Hannover nach dem gleichen Muster ein Anschlag auf einen Minister. Verdächtigt wird der Vorsitzende einer aufstrebenden Aktivistengruppe.

Da Robert den vermutlichen Drahtzieher verraten könnte, sitzt ihm die Angst im Nacken. Er taucht unter. Allein auf sich gestellt, wendet er sich an den Rosenheimer Privatdetektiv Michael Warthens.

Um für Robert die wahren Hintergründe aufzuklären, recherchiert Michael in Hannover. Er bietet der dortigen Kripo eine anonyme Zusammenarbeit mit seinem Klienten an, da schaltet sich der Verfassungsschutz ein.

In Rosenheim und Niedersachsen laufen die Drähte heiß, denn Michael ermittelt in Hannover, während seine Tante Berti und Freundin Conny für ihn in Rosenheim nach Hinweisen suchen.

Welche Rolle spielt dabei die deutsche Botschaft in Lissabon?

Eine Leseprobe von Im Netz des Täuschers finden Sie hier.