Georg Streng: Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte

cover (1)

Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte von Georg Streng. Vom selben Autor erschien bereits im Wieken-Verlag Lebensproblem Sehnsucht. Goethe’s Faust als Versuch zur Lösung.

Das ursprünglich 1918 veröffentlichte Buch knüpft an die Frage an, weshalb der Begriff „Rosette“ in der Literatur nicht nur für Ornamente der Gotik verwendet wird, sondern auch in Beschreibungen alt-ägyptischer oder alt-griechischer Kunstwerke erscheint. Mit vielen Bildern erklärt Georg Streng anschaulich, welche altertümlichen Ornamente als Rosetten gelten und wofür sie tatsächlich stehen.

In dieser Ausführlichkeit finden sich keine modernen Erklärungen zu dem Thema.

Hier finden Sie eine ausführliche Leseprobe von Das Rosettenmotiv.

Links zu einigen der zahlreichen Verkaufsstellen:

Kindle-Format Amazon Xinxii

EPUB-Format Buch.de  Bücher.de  eBooks.de  Hugendubel   Kobobooks   Thalia   Weltbild   Xinxii

Kommentar verfassen