Kategorie: Manuskript

Wie ein Anfänger schreiben – jeden Tag neu?

By | 22. August 2019

Zur Kreativität finden wir immer wieder den Rat, täglich kreativ zu sein. Für Autoren, vom Anfänger bis zum routinierten Schreiber, bedeutet das täglich zu schreiben. Aber was bringt das eigentlich außer einer Routine, die es uns erlaubt, leichter Zeit für das Schreiben…Read More »

Drei Köpfe Beim Planen, Schreiben und Überarbeiten

By | 20. Juni 2019

Zwei Köpfe sind besser als einer, heißt ein Sprichwort, aber Autor*innen brauchen drei Köpfe. Das liegt daran, dass Autor*innen zwei verschiedene kreative Köpfe benötigen, um einen Text zu planen und zu schreiben. Der dritte Kopf ist für die Überarbeitung zuständig und braucht…Read More »

Falsche Fehler machen Charaktere langweilig

By | 16. Juni 2019

Menschen haben ihre kleinen Schwächen, daher benötigen auch die Charaktere unserer Bücher kleine und größere Schwächen, damit Leser*innen sich leichter mit ihnen identifizieren können. Doch diese kleinen Fehler müssen zum Charakter passen, und sie dürfen sich nicht ständig wiederholen. Anderenfalls werden sie…Read More »

Durchhalten – auch in schwierigen Phasen

By | 9. Juni 2019

Das Leben und Arbeiten von Autor*innen kann sich wie das Wandeln durch ein Labyrinth voller Sackgassen anfühlen. Guter Rat kommt zwar von allen Seiten, doch die gut gemeinte Aufforderung, man solle einfach durchhalten, klingt wenig hilfreich. Wie können Autor*innen ihre Tiefphasen durchschreiten,…Read More »

Den Kontakt zum Buch verlieren

By | 30. Mai 2019

,dieihreUrsachen Wenn man gerade in einer Schreibphase steckt, glaubt man, man könne nie den Kontakt zum Buch verlieren. Schließlich sitzt man Tag für Tag am Computer, man plant und schreibt, und im Kopf entwickelt sich der Film, den man gerne in den…Read More »

Grammatik und Freiheit

By | 19. Mai 2019

Grammatik und Freiheit schließen sich für manche Menschen aus. Das gilt ebenso wie für Grammatik und Kreativität. Ich habe schon an anderer Stelle die Behauptung aufgestellt, dass Grammatik die Muskulatur der Sprache ist. Nur eine gut trainierte Grammatik kann Autor*innen unterstützen, wenn…Read More »

Missverständnisse über das Schreiben

By | 16. Mai 2019

Wenn Autor*innen zugeben, dass sie ihre (Frei-)Zeit mit Schreiben verbringen, sieht ihr Gegenüber sie entweder zweifelnd an oder ist verzückt. Beiden Fällen liegen Missverständnisse zugrunde. Gegen diese Missverständnisse zu argumentieren, ist eine der undankbarsten Aufgaben. Missverständnisse über das Schreiben – Jeder kann…Read More »

Wörter-Liebe

By | 12. Mai 2019

  Was ist am Anfang des Schreibens, vielleicht sogar vor dem Schreiben als die wichtigste Voraussetzung? Vielleicht sagen Sie, die Liebe zu Büchern. Ich sage, noch davor kommt die Wörter-Liebe, die Liebe zu den Wörtern, aus denen sich die Bücher zusammensetzen. Wörter-Liebe…Read More »

Last updated by at .