Schlagwort: ein Buch veröffentlichen

Gibt es zu viele Autoren?Gibt es zu viele Autoren?

Es ist eine der Grundängste von Autoren, die sogar zu einer Schreibblockade führen kann: die Frage “Gibt es zu viele Autoren?” Wie berechtigt ist diese Frage? Zu viele Autoren – Also vom Schreiben abraten? Oberflächlich betrachtet sprechen die Zahlen dafür, dass es viele, wenn nicht zu viele Autoren gibt. Die

Trennungsangst – Doch das Buch muss raus!Trennungsangst – Doch das Buch muss raus!

Die Beziehung zwischen Manuskript und Autor ist eng. Viele vergleichen das Manuskript mit einem Baby. Ein Baby folgt seinem eigenen Entwicklungsplan und drängt nach Ablauf der notwendigen Zeit selbst in die Welt. Ein Buch kann das nicht. Als Autoren tragen wir die Verantwortung dafür, dass ein Buch seinen Weg in

“Das Rosettenmotiv” – ein Buch von damals erwacht heute (2)“Das Rosettenmotiv” – ein Buch von damals erwacht heute (2)

Vielleicht möchten Sie auch Teil 1 des Entstehungsberichts lesen. Dort haben wir erklärt, wie wir die 1918 erschienene Vorlage von Das Rosettenmotiv digitalisiert haben und welche Vor- und Nachteile die von uns gewählte Lösung eines E-Book-Bildbandes hat. Die Bildseiten sind sauber – Was jetzt? Im Idealfall wären die Bildseiten von Das

“Das Rosettenmotiv” – ein Buch von damals erwacht heute (Teil 1)“Das Rosettenmotiv” – ein Buch von damals erwacht heute (Teil 1)

Ende August erschien im Wieken-Verlag ein E-Book mit dem Titel Lebensproblem Sehnsucht. Goethe’s Faust als Versuch zur Lösung. Dieses E-Book ist eine Neuauflage des ersten Buches von Georg Streng. Ursprünglich wurde es 1916 vom Münchener Verlag Müller und Fröhlich herausgebracht. Im Dezember erscheint Georg Strengs zweites Buch Das Rosettenmotiv in