Die Woche im Rückblick 15.5. bis 21.5.2015

Sergej Khackimullin - Fotolia.com
Sergej Khackimullin - Fotolia.com

Sergej Khackimullin – Fotolia.com

Vor dem langen Pfingstwochenende sucht man ja schon mal die Lektüre für die kommenden Tage zusammen. Ich habe Ihnen vorgegriffen, und einige interessante Artikel für Sie zusammengestellt.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Matthias Matting: Autoren-Tipp: Preiselastizität – oder wann sich Rabattaktionen wirklich lohnen

Wann lohnen sich Preisaktionen bei Amazon?

Detlef Bluhm: Ein Roman in Emojis. Als die Bilder laufen lernten

Was bedeuten Emojis für geschriebene Sprache?

Harald Henzler: enhanced mit hohem Anspruch – das Beispiel atterwasch

Wie kann ein Zusammenspiel aus Klang, Zeichnung, Foto, Text gelingen?

Jason Kong: 10 Reasons Why You Should Interview Your Fellow Fiction Authors

Welche Vorteile bringt es, andere Autoren zu interviewen?

Debbie Young: Opinion: Promote Your Self-Published Books Your Way

Warum muss ich mein Buch nicht überall bewerben?

Dalya Alberge: Rare book experts join forces to stop tome raiders

Was unternehmen Bibliotheken gegen den Diebstahl kostbarer Werke?

Kommentar verfassen

Related Post

Ein Word-Dokument formatieren – Formatvorlagen anwendenEin Word-Dokument formatieren – Formatvorlagen anwenden

Tricks kann man nie genug lernen. Da sind Autoren nicht anders als Zirkushunde. Word ist eines der am weitesten verbreiteten Textverarbeitungsprogramme. Es bietet uns Schreibenden vieles, was das Arbeiten erleichtert, und hat Macken, die effektiv von der eigentlichen Arbeit ablenken können. Im Großen und Ganzen lässt es sich jedoch schnell erlernen

Schreibwerkstatt Roman 7: Zettelwirtschaft hilft manchmal denkenSchreibwerkstatt Roman 7: Zettelwirtschaft hilft manchmal denken

Der Post über die „Grundgerüste“ eines Romans hat gezeigt, dass entgegen landläufiger Vorstellung mehr Planung und Konzeption als Genialität und Spontanität hinter einem Roman stehen. Der Weg vom „Gerüst“ zum Text ist für Autoren vielleicht der schönste und kreativste Arbeitsabschnitt beim Schreiben. Er verlangt dennoch einiger Vorüberlegungen.

%d Bloggern gefällt das: