Das Jahr im Rückblick – Juli bis Dezember 2019

Sergej Khackimullin - Fotolia.com
Sergej Khackimullin - Fotolia.com

Sergej Khackimullin – Fotolia.com

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende. Zeit für einen Rückblick. Welche Themen waren in den Monaten Januar bis Juni interessant? Welche Fragen sind nach wie vor von Bedeutung?

Viel Vergnügen beim Lesen und Erinnern!

Juli: Annette Schwindt: Brauche ich Facebook?

Warum lohnt sich Facebook für geschäftliche Zwecke noch immer?

August: Sandra May: Schleichwerbung durch Affiliate-Links

Worauf muss ich bei Affiliate-Links in meinen Blogtexten achten?

September: Annika Bühnemann: 10 Wege, um in Romanen Emotionen zu erzeugen

Wie erzeuge ich beim Leser Emotionen?

Oktober: Schreiben.net: 60 wichtige Fabelwesen: Ihre Herkunft & Bedeutung

Welche Fabelwesen gibt es?

November: Annika Bühnemann: So planst du 1 Monat Social-Media-Beiträge in 30 Minuten

Wie plane ich meine Beiträge in sozialen Medien?

Dezember: Ruprecht Frieling: Können Männer Romance schreiben?

Warum können auch Männer Romance schreiben?

Kommentar verfassen

Related Post

Auto-Korrekt und Auto-Format – Bequem und störendAuto-Korrekt und Auto-Format – Bequem und störend

Textverarbeitungsprogramme sind ein Segen für Vielschreiber. Ihre Entwickler haben sich eine Menge nützlicher Funktionen ausgedacht, die das Schreiben und Korrigieren erleichtern. Auch hier gibt es leider einen Haken, denn manchmal verselbständigen sich die kleinen Helfer. Das Ergebnis sind Fehler. Zweck der Eingabehilfen Die Eingabehilfen der Textverarbeitungsprogramme sollen Nutzern helfen, Fehler

Kreativität schulenKreativität schulen

Autoren leben von ihrer Kreativität. Aber: Zeit ist knapp. Zeit zum Schreiben wird immer rarer. Es gibt viel zu tun, was vom Schreiben ablenkt: die Arbeit, die Familie, die Freunde, die Vermarktung der veröffentlichten Bücher. Auf nichts davon kann man oder möchte man verzichten, aber die Zeit zum Schreiben wird

%d Bloggern gefällt das: