Internationaler Kinderbuchtag am 02.04.2014: Jedem Kind ein Buch

 Er heißt zwar internationaler Kinderbuchtag, ist jedoch ein deutscher Aktionstag, der seit 1967 jedes Jahr am 02. April begangen wird. Dieser Tag ist der Geburtstag des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen, der besonders für seine Märchen geschätzt wird.

Auf Initiative des International Board On Books For Young People (IBBY) mit Sitz in Basel wurde der Tag eingeführt, um

  • die internationale Verständigung durch Kinder- und Jugendliteratur zu verbessern.
  • Kindern weltweit einen erleichterten Zugang zu literarisch und künstlerisch anspruchsvollen Büchern zu ermöglichen.
  • Menschen mit Interesse an Kinder- und Jugendliteratur weiterzubilden.
  • die wissenschaftliche Diskussion um Kinder- und Jugendliteratur anzuregen.

In Deutschland  ist der Sitz der IBBY in München. Zu den Mitgliedern zählen vierzig Organisationen und etwa zweihundert Einzelpersonen. Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt die Arbeit finanziell.

IBBY Deutschland unterstützt seit 1956 den Deutschen Jugendliteraturpreis, der im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verliehen wird. Der deutsche Jugendliteraturpreis ist der einzige Staatspreis für Literatur. Von Anfang an war er als internationaler Preis gedacht. Daher können auch Kinder- und Jugendbücher in anderen Sprachen eingereicht werden, vorausgesetzt es liegt eine deutsche Übersetzung vor. Die Nominierungen für 2014 können hier eingesehen werden.

Seit 2003 gibt es neben einer Jury aus Erwachsenen auch eine Jugendjury, die auch eigene Nominierungen vornimmt. Die Nominierungen der Jugendjury sind hier einzusehen. Die Jugendjury des deutschen Jugendliteraturpreises besteht aus den Mitgliedern von sechs Leseclubs. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beruft alle zwei Jahre neue Mitglieder.

Für Lehrer, Pädagogen, Bibliothekare, Buchhändler und Erzieher führt der Arbeitskreis Jugendliteratur seit 2008 Praxisseminare zu den für den Deutschen Literaturpreis nominierten Büchern durch. Die Materialien der vergangenen Jahre stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Materialien der Praxisseminare für die 2014 nominierten Titel werden Mitte Juli 2014 bereitgestellt.

Kommentar verfassen

Related Post

„Das Rosettenmotiv“ – ein Buch von damals erwacht heute (2)„Das Rosettenmotiv“ – ein Buch von damals erwacht heute (2)

Vielleicht möchten Sie auch Teil 1 des Entstehungsberichts lesen. Dort haben wir erklärt, wie wir die 1918 erschienene Vorlage von Das Rosettenmotiv digitalisiert haben und welche Vor- und Nachteile die von uns gewählte Lösung eines E-Book-Bildbandes hat. Die Bildseiten sind sauber – Was jetzt? Im Idealfall wären die Bildseiten von Das

Sprache hinterfragt

Die Sprache hinterfragt: In welcher Sprache lesen wir, wenn wir lesen?Die Sprache hinterfragt: In welcher Sprache lesen wir, wenn wir lesen?

Wir schleppen unsere erste Sprache immer mit uns herum. Diese erste Sprache kann eine ganz eigene Erstsprache sein, eine Muttersprache, die wir aus einem anderen Land mitgebracht haben. Es kann auch ein Dialekt oder eine familieneigene Sprache sein, die wir uns auf dem Weg durch die Bildungseinrichtungen abgewöhnt haben. Wenn

%d Bloggern gefällt das: