Wieken-Verlag Autorenservice Autoren,E-Books E-Books selbst distribuieren? Vorteile und Nachteile

E-Books selbst distribuieren? Vorteile und Nachteile

 Große Verlage beauftragen Zwischenhändler, ihre Bücher an die Buchhandlungen zu verkaufen. Solche Zwischenhändler sparen den Verlagen Zeit.

Wenn Autoren oder kleine Verlage ihre Bücher über Zwischenhändler in die Buchhandlungen bringen wollen, erhalten sie oft Absagen. Dies ist ein Grund von vielen, weshalb Autoren oft nur über Amazon verkaufen, weil Amazon die Abnahme der über Kindle Direct Publishing und CreateSpace produzierten Titel garantiert.

Um möglichst viele Leser zu erreichen, sollten Autoren jedoch ihre E-Books und gedruckten Bücher in möglichst viele Online-Läden und Buchhandlungen anbieten. Einige Plattformen für E-Books bieten eine Distribution an Online-Shops an.

Vorteile der Distribution durch Dienstleister

  • Autoren benötigen keine US-Steuernummer, wenn der Dienstleister in Deutschland ansässig ist.
  • E-Books und Bücher erreichen auch Online-Buchhändler, die keine Bücher direkt von Autoren annehmen.
  • Autoren erhalten eine einzige Abrechnung mit sämtlichen Verkäufen und Gebühren.
  • Autoren sparen Zeit, weil sie ihre Titel nicht überall selbst hochladen und die Meta-Daten einpflegen müssen.

Nachteile der Distribution durch Dienstleister

  • Dienstleister wählen Suchworte und Kategorien pauschal aus. Eine passgenaue Verschlagwortung für jeden Titel findet nicht bei allen Dienstleistern statt.
  • Über Dienstleister erhalten Autoren geringere Auszahlungen, als wenn sie ihre Titel direkt einstellen.
  • Autoren erhalten Abrechnungen und Zahlungen erst verspätet.
  • Autoren haben keine Kontrolle darüber, wann ihr E-Book oder Buch distribuiert wird.
  • Bei Problemen erfahren Autoren oft erst spät, dass ein Problem vorliegt. In vielen Fällen erfahren sie nicht, weshalb ihr Titel bei bestimmten Online-Shops nicht geführt wird.

Autoren müssen entscheiden, wie schwer die Nachteile die Vorteile in ihrem individuellen Fall aufwiegen. Ihre Entscheidung können sie jederzeit revidieren, wenn sie merken, dass sie lieber mehr oder weniger eigene Zeit investieren möchten.

Kommentar verfassen

Related Post

Informationen von Autoren über Marketingstrategien: Sellmorebooks.tvInformationen von Autoren über Marketingstrategien: Sellmorebooks.tv

Als Autorin kennen Sie vielleicht das Gefühl, Sie verwandelten sich in die Karikatur eines Gebrauchtwagenhändlers mit pomadiger Frisur und Goldkette unter dem offenen Hemd, wenn Sie Werbung für Ihr Buch machen. Dabei ist es legitim, Bücher verkaufen zu wollen. Was können Sie gegen das ungute Bauchgefühl unternehmen? Sie könnten natürlich

Wie finden die Leser mein Buch? Und wie mache ich es ihnen leichter?Wie finden die Leser mein Buch? Und wie mache ich es ihnen leichter?

Der Fokus dieses Posts ist nichts das Wo? sondern das Wie? Die Frage, wo Leser die Bücher von Self-Publishern finden, ist in einem Wort beantwortet. Im Internet. Es ist sehr viel einfacher, selbst publizierte Bücher und E-Books im Internet anzubieten und zu bewerben als in steinernen Buchläden oder auf Büchertischen.

100 Jahre 1. Weltkrieg – Wie Vertreibung einen Schriftsteller schafft100 Jahre 1. Weltkrieg – Wie Vertreibung einen Schriftsteller schafft

Vor hundert Jahren begann der erste Weltkrieg. Die Medien sind voll mit Erinnerungen an die Umstände, welche den Krieg auslösten. Anders als zu früheren Jubiläen historischer Ereignisse ist es heute möglich, mehr über die direkt Betroffenen zu erfahren. Projekte wie Europeana lassen das Leben der Menschen in Briefen, Tagebüchern und

%d Bloggern gefällt das: