Wieken-Verlag Autorenservice Autoren Wissen weitergeben: Online-Kurse erklärt von Marit Alke

Wissen weitergeben: Online-Kurse erklärt von Marit Alke

 kelseyannvere_laptop-425826_1920_pixabay_kleinerAutoren sammeln im Zuge ihrer Arbeit eine Menge Erfahrungen und Informationen, sei es über das Schreiben und Veröffentlichen oder über ein bestimmtes Thema ihrer Bücher. Dieses Wissen ist auch für andere interessant. Von daher liegt es nahe zu überlegen, ob Sie mit dem Teilen dieses Spezialwissens neben Ihren Büchern Geld verdienen können. Eine Möglichkeit ist ein Online-Kurs. Wie Sie dabei vorgehen, erklärt Ihnen Marit Alke.

Marit Alke ist Beraterin und hat sich in den letzten Jahren darauf spezialisiert, Menschen zu helfen, die entspannt und kleinschrittig ihr Geschäft als Einzelunternehmer ausbauen und mit Online-Kursen Geld verdienen möchten. Auch Autoren sind „Solopreneure“ wie es Neudeutsch heißt. Von daher lohnt es sich zu untersuchen, ob ein Online-Kurs eine Option für Sie ist.

Im Spätsommer 2015 hat Marit Alke in ihrem Newsletter gefragt, welche Fragen bei ihren Lesern zu Online-Kursen bestehen. Aus diesen Fragen hat sie eine Podcast-Serie entwickelt. Flankiert werden die Podcasts u. a. von Interviews und Blogartikeln. Neben den Podcasts finden Sie den Link zu Folien und Stichworten. Auf diese Weise können Sie den Text hören und lesen. Lernen über mehrere Kanäle ist ja bekanntlich effektiver als Lernen über einen einzelnen Kanal.

MaritAlkePodcast

Zu den Themen des Podcasts gehören: die Zielgruppe (eine andere als für Ihre Bücher?), die Planungsschritte, die Inhalte, die Methoden, der Preis, die Technik.

Als Beraterin verwendet Marit Alke eine spezielle Sprache der sanften Überzeugung. Ihr Ziel ist natürlich auch das Verkaufen eines Produkts, nämlich eines kostenpflichtigen Kurses. Damit verfolgt sie exakt das Ziel, das Sie mit einem Online-Kurs verfolgen. Deshalb ist es spannend, neben den Podcasts zu analysieren, wie Marit Alke vorgeht, um unaufdringlich Kunden für ein sicherlich teures Produkt zu gewinnen. (Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Preis noch nicht veröffentlicht.)

 

Kommentar verfassen

Related Post

Durchhalten – auch in schwierigen PhasenDurchhalten – auch in schwierigen Phasen

Das Leben und Arbeiten von Autor*innen kann sich wie das Wandeln durch ein Labyrinth voller Sackgassen anfühlen. Guter Rat kommt zwar von allen Seiten, doch die gut gemeinte Aufforderung, man solle einfach durchhalten, klingt wenig hilfreich. Wie können Autor*innen ihre Tiefphasen durchschreiten, um gestärkt an neue Schreibprojekte zu gehen? Durchhalten

Schreiben wie ein LeistungssportlerSchreiben wie ein Leistungssportler

aodurch So seltsam es klingen mag, Autorinnen und Leistungssportler haben einige Gemeinsamkeiten. Die wichtigste Gemeinsamkeit ist der Wunsch, besser zu werden. Während aber Leistungssportler unter Anleitung ihrer Trainer ausgeklügelten Programmen folgen, müssen sich Autorinnen und Autoren eigene, individuelle Wege zur Verbesserung suchen, um sich weiterentwickeln zu können. Leistungssportler oder Autor

Nicht-Autoren: Vorstellung vom SchreibenNicht-Autoren: Vorstellung vom Schreiben

Nicht-Autoren haben manchmal Vorstellungen über das Autorenleben, die wenig oder nichts mit der Realität zu tun haben. Das ist an sich nicht schlimm, denn wir alle hegen unzutreffende Vorstellungen über Berufe, die wir nicht ausüben. Das schlägt sich gelegentlich in den Berufen, die unsere Charaktere ausüben, nieder. Problematisch wird es

%d Bloggern gefällt das: