Kategorie: Eigenverlag

Ideen für das Buchmarketing

By | 30. März 2017

Bücher gehören in den Buchladen. Nur in den Buchladen? Nicht unbedingt. Zwar sind Buchläden die naheliegenden Geschäfte für den Verkauf von Büchern, doch wir können einmal über die Grenzen des Gewohnten blicken. Es gibt genügend Geschäfte, die Waren an eine Zielgruppe verkaufen,…Read More »

Main Street Writers – Belletristikautoren aller Welt vereinigt euch

By | 23. März 2017

Die Welt des Publishings scheint für Genreautoren gemacht und gedacht – den Eindruck könnte man gewinnen, liest man die Ratschläge für Autoren. Wenn Sie das Wort Literatur für sich beanspruchen, erhalten Sie oft nur ein müdes Lächeln. Experimentelle Texte, Texte, die sich…Read More »

Ein Manuskript für die Veröffentlichung vorbereiten

By | 11. September 2016

Ihr Text ist fertig geschrieben, lektoriert und korrigiert. Jetzt wollen Sie ihn für die Veröffentlichung vorbereiten. Im folgenden Text erkläre ich die Schritte, die Sie gehen sollten, um Ihren Text ohne Komplikationen in die Vorlage für ein E-Book oder ein gedrucktes Buch…Read More »

E-Books selbst distribuieren: Kobo Writing Life

By | 18. August 2016

Kobo ist ein E-Book-Shop, der zu dem japanischen Rakuten-Konzern gehört. E-Book-Distributoren distribuieren auch an Kobo. Dabei können Sie Ihre E-Books auch selbst an Kobo liefern: Über das Programm Kobo Writing Life (KWL). Zugang zu KWL finden Sie entweder von der Hauptseite des…Read More »

Der Stand des Self-Publishing – Smashwords Studie 2016

By | 29. Mai 2016

Mitte April erschien die fünfte Smashwords Studie über das Self-Publishing. Smashwords ist eine amerikanische Self-Publishing-Plattform, die E-Books in alle Welt distribuiert. Für die Studie wertet Smashwords die Daten der eigenen Autoren und deren E-Books aus. Die Studie stellte folgende Punkte heraus: Fiktionale…Read More »

Ein Inhaltsverzeichnis am Anfang des E-Books – so verschrecken Sie den Leser nicht in der Vorschau

By | 22. Mai 2016

Aktive Inhaltsverzeichnisse in E-Books sind für Leser eine Erleichterung, und bei Sachbüchern eine erste Übersicht über die Inhalte des E-Books. Kindle Direct Publishing (KDP) empfiehlt aktive Inhaltsverzeichnisse, und wünscht seit Neuestem, dass diese Verzeichnisse bei Kindle Unlimited-E-Books vorne stehen. Das ist leicht…Read More »

Traue nicht der Maschine: Warum Sie ein konvertiertes E-Book immer testen sollten

By | 25. Oktober 2015

Das E-Book ist hochgeladen, die Plattform meldet keine Fehler. Jetzt noch schnell auf „Veröffentlichen“ klicken und fertig. Halt! Nicht so hastig. Haben Sie Ihr E-Book denn auch getestet? Natürlich, sagen Sie. Sie haben das html-Markup mit dem W3C Markup Validation Service überprüft…Read More »

Das Rumpelstilzchen-Prinzip: Vor- und Nachteile des Veröffentlichens unter Pseudonym

By | 18. Oktober 2015

Wer für die Öffentlichkeit schreiben möchte, wählt oft ein Pseudonym. Hinter dem Pseudonym verstecken Sie Ihren Namen. Damit behalten Sie Kontrolle über wichtige persönliche Daten. In gewisser Weise ist ein Pseudonym auch ein Machtgewinn: So können Sie freier schreiben und Sie entziehen sich der…Read More »

Last updated by at .