Der Stand des Self-Publishing – Smashwords Studie 2016

 kimheimbuch0_interview-851440_1920_pixabay_kleinerMitte April erschien die fünfte Smashwords Studie über das Self-Publishing. Smashwords ist eine amerikanische Self-Publishing-Plattform, die E-Books in alle Welt distribuiert. Für die Studie wertet Smashwords die Daten der eigenen Autoren und deren E-Books aus.

Die Studie stellte folgende Punkte heraus:

  1. Fiktionale Texte sind erfolgreicher als Sachtexte.
  2. Erfolgreiche Titel haben eine hohe Präsenz in den sozialen Medien.
  3. Romantische Texte sind besonders erfolgreich.
  4. Young Adult-Texte haben den höchsten durchschnittlichen Verdienst pro Titel.
  5. Sammelbände (Box-Sets) von mehreren Büchern eines Autors oder jeweils einem Buch verschiedener Autoren sind beliebt.
  6. Kostenlose Angebote machen E-Books sichtbar.
  7. 2,99 USD war der erfolgreichste Preis, während 3,99 USD das höchste Einkommen pro Verkauf einbrachte.
  8. Sammelbände (Box-Sets) verkauften sich am besten für 0,99 USD und brachten mit 9,99 USD den meisten Verdienst.
  9. Lange E-Books verkaufen sich besser.
  10. E-Books, die vorbestellt werden konnten, verkaufen sich nachher besser.
  11. Serientitel verkaufen sich besser als Einzeltitel.

Die Daten lassen sich nicht eins zu eins auf den deutschen Markt übertragen, bestätigen aber hiesige Untersuchungen.

Kommentar verfassen

Related Post

Wie kann ich glücklich sein und schreiben, wenn in der Welt schreckliche Dinge geschehen?Wie kann ich glücklich sein und schreiben, wenn in der Welt schreckliche Dinge geschehen?

Wir werden von Nachrichten umspült. Interessanterweise sind die meisten negativ. Das hat Gründe. Der zweibeinige Waldbewohner in uns möchten über drohende Gefahren informiert sein. Deshalb fragen wir nach den schlimmen Nachrichten und sind bereit für sie zu bezahlen. Wir bekommen sogar, was wir bestellt haben. Das kann dazu führen, dass

Fehler sind zum Lernen da – Was Sie aus Ihren Erfahrungen als Autor lernen könnenFehler sind zum Lernen da – Was Sie aus Ihren Erfahrungen als Autor lernen können

Die meisten von uns haben Angst vor Fehlern. Wir empfinden sie als Beweise für unser Versagen. Unser Bestreben ist deshalb, Fehler zu vermeiden und, sollten sie auftreten, zu vertuschen. So entsteht der Eindruck, Fehler hielten uns in unserer Entwicklung zurück. Statt Verantwortung für unsere Fehler zu übernehmen, fürchten wir sie. Dabei

%d Bloggern gefällt das: