Amazon Author Central – Was Autoren wissen sollten

 Die Autorenseite bei Amazon Author Central gibt jeden Autor die Möglichkeit, dem potentiellen Leser Informationen über sich  und seine Arbeit mitzuteilen. Diese Gelegenheit sollte jeder Autor nutzen.

Leider bietet Author Central bei Amazon.de nicht die Gestaltungsmöglichkeiten wie bei Amazon.com in den USA. Wer bestimmte Funktionen dieser Seite auch für Deutschland wünscht, sollte sie bei Amazon.de anregen. Nur wenn man dort weiß, was Autoren im deutschsprachigen Raum benötigen, werden diese Funktionen auch hier ermöglicht.

Amazon Author Central finden

Auf der Produktseite eines jeden bei Amazon einstehenden Buches oder E-Books steht unter dem Titel der Name des Autors als Link.

Fährt man mit der Maus über den Link, erscheint eine Visitenkarte. Dort findet man einen Link zu anderen Büchern oder E-Books des Autors, sofern diese bei Amazon gelistet  sind. Hat der Autor eine Autorenseite bei Amazon Author Central, gibt es einen Link dorthin. Man kann sofort erkennen, ob der Autor so eine Seite eingerichtet, wenn ein Foto neben dem Text erscheint.

Amazon Author Central beitreten

Weiter gibt es die Frage „Sind Sie ein Autor? Erfahren Sie mehr über Author Central“. Folgt man dem Link, kommt man auf die Startseite von Amazon Author Central. Dort kann man dem Pfeil „Author Central beitreten folgen“. Wer ein Kundenkonto bei Amazon besitzt, kann sich mit den Zugangsdaten bei Amazon Author Central anmelden. Ansonsten eröffnet man ein neues Konto. Die Zugangsdaten des Kundenkontos können übrigens auf bei KDP (Kindle Direct Publishing) verwendet werden.

Hat mein seine Zugangsdaten eingegeben, ehält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Den klickt man an und gelangt auf seine neue Autorenseite.

Die Autorenseite von Amazon Author Central

Die Autorenseite von Amazon Author Central im deutschsprachigen Raum wird ständig weiterentwickelt, hat aber noch lange nicht alle Funktionen der amerikanischen Schwester. Dennoch bietet sie zahlreiche Möglichkeiten, Lesern Informationen und somit Kaufanreize zukommen zu lassen.

Es können Fotos und Videos eingestellt werden. Da das Profilfoto auf der Produktseite sowohl auf der Visitenkarte zum Namen des Autoren als auch neben dem Link zu weiteren Büchern erscheint, sollte auf jeden Falls ein Foto hochgeladen werden.

Es steht ein Textfeld zur Verfügung. Desweiteren können Terminkalender und eine Verknüpfung zum eigenen Twitter-Konto integriert werden. Die Möglichkeit einer Verknüpfung zur Autorenwebsite oder zum Autorenblog besteht nicht, aber die Links kann man natürlich in das Textfeld einfügen.

Desweiteren bietet Amazon Author Central die Möglichkeit, diese Seite mit den bei Amazon gelisteten Büchern und E-Books zu verknüfen.

Potentielle Leser sehen auf dieser Seite also alle Titel des Autoren, Fotos, Videos, Texte und Termine und können an den Aktivitäten bei Twitter teilhaben. So kann der potentielle Leser den Autoren kennen lernen, eine emotionale Bindung herstellen und diese schließlich durch einen Kauf ausdrücken.

 

Kommentar verfassen

Related Post

Self-publishing (2): erste Studie von Taleist veröffentlicht – Das Self-publishing-VerlagshausSelf-publishing (2): erste Studie von Taleist veröffentlicht – Das Self-publishing-Verlagshaus

Dies ist der zweite Post über die am 24.05.2012 erschienene weltweit erste Studie zum Self-publishing „Not a Gold Rush“, durchgeführt  vom australischen Autorendienstleister Taleist. Ich finde es wichtig, dass die Ergebnisse der Studie auch im deutschsprachigen Raum wahrgenommen werden. Daher werde ich die sechs Kapitel der Studie in einzelnen Posts näher

Schreibanlass HerbstSchreibanlass Herbst

Der Herbst steht auf der Leiter, dieses Gedicht von Peter Hacks kennen viele. Wer es noch nicht gelesen hat, kann das hier  nachholen. Der Herbst ist eine bunte Jahreszeit. Die Blätter färben sich in vielen leuchtenden Farben, viele Blumen tragen immer noch Blüten, der Himmel nimmt einen besonderen Ton an.

Ein Inhaltsverzeichnis am Anfang des E-Books – so verschrecken Sie den Leser nicht in der VorschauEin Inhaltsverzeichnis am Anfang des E-Books – so verschrecken Sie den Leser nicht in der Vorschau

Aktive Inhaltsverzeichnisse in E-Books sind für Leser eine Erleichterung, und bei Sachbüchern eine erste Übersicht über die Inhalte des E-Books. Kindle Direct Publishing (KDP) empfiehlt aktive Inhaltsverzeichnisse, und wünscht seit Neuestem, dass diese Verzeichnisse bei Kindle Unlimited-E-Books vorne stehen. Das ist leicht umgesetzt, doch leider verschlingen Inhaltsverzeichnisse Platz. Besonders in

%d Bloggern gefällt das: