By | 23. Februar 2018
Sergej Khackimullin - Fotolia.com Sergej Khackimullin - Fotolia.com

Sergej Khackimullin – Fotolia.com

Tauwetter, längere Tage und eine unbestimmte Leere in der Nach-Faschingszeit. Lassen Sie sich nicht in diese Leere fallen. Genießen Sie die Freiheit, unbeschwert von äußeren Terminen zu schreiben. Damit Sie sich ganz auf Ihre Schreibprojekte konzentrieren können, habe ich für Sie einige interessante Artikel aus den Bereichen Schreiben, Self-Publishing und Veröffentlichen zusammengestellt.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Stephan Waldscheidt: Schreib-Tipp: Warum Ihr komplexer Plot in Wahrheit bloß kompliziert ist – und zum Scheitern verurteilt

Was ist das Problem mit komplizierten Handlungen?

Harald Henzler: Jugend ohne Buch – stimmt es, dass der Buchbranche die jungen Leser weglaufen?

Welchen Wert haben Bücher wirklich für junge Leute?

Tanja Hanika: Wie du ein fesselndes erstes Kapitel schreibst

Was muss ich dem Leser im ersten Kapitel versprechen – und später einlösen?

Ansgar Warner: Mit den Autorinnen verschwinden die weiblichen Charaktere: Langzeitstudie zeigt kontinuierliche „Vermännlichung“ der Belletristik von 1850 bis 1950

Warum verschwinden Autorinnen und weibliche Charaktere aus der Literatur?

Ansgar Warner: E-Mail bleibt der wichtigste Kanal, meint Google — & webifiziert mit „AMP for Email“ die Elektropost

Wie will Google die E-Mail zu einer Webseite machen – und was sind die Vorteile für Verlage?

Elisabeth Wong: WRITING ROMANCE FOR THE SKEPTIC

Was sollte ich in romantischen Bücher auf jeden Fall vermeiden?

Joel Friedlander: Beware the Impossible Book Project

Was ist das Risiko bei „unmöglichen“ Büchern?

Kommentar verfassen