Serien schreiben – Serienschreiben organisieren

Serien schreiben

Serien sind beliebt: im Fernsehen und auch in Büchern. Leser*innen mögen es, bekannte Charaktere wiederzutreffen. Sie haben auch Vorteile gegenüber einzelnen Büchern. So ist es beispielsweise einfacher, eine Serie zu vermarkten. Es ist daher interessant zu überlegen, was Serien ausmacht und was Serien schreiben beinhaltet.

Serien schreiben – Was für Serientypen gibt es?

Serien fallen in zwei große Gruppen. Zum einen gibt es Serien mit gleichem Charakterstamm, bei denen jedes Buch eine abgeschlossene Episode ist. Zum anderen folgen die Serien einem Entwicklungsbogen, bei dem ein Charakter versucht, sein Ziel zu erreichen. Jedes Buch ist eine Zwischenstation auf dem Weg zum Ziel, Fragen werden beantwortet, neue Fragen werden aufgeworfen. Erreicht der Charakter sein Ziel, endet die Serie.

Serienschreiben organisieren – Was sind Besonderheiten beim Schreiben?

Auf den ersten Blick erscheint es vor allem Zeit sparend, wenn wir Serien schreiben und ab dem zweiten Band auf eine etablierte Welt und eingeführte Charaktere zurückgreifen können. Besteht eine Serie aus mehr oder weniger unverbunden nebeneinanderstehen Büchern, besteht die Gefahr, dass sich die eingeführten Charaktere nicht weiterentwickeln. Das macht sie Leser*innen, die viele oder gar alle Bände kennen, unglaubwürdig. Umgekehrt darf die Entwicklung eines Charakters, der über mehrere Bücher seinem Ziel zustrebt, weder zu sprunghaft noch zu zaghaft sein.

Auch die Nebencharaktere haben eine wichtigere Funktion als in für sich stehenden Büchern. Ein Nebencharakter kann sich an der Seite des Hauptcharakters entwickeln, genauso kann in jedem Band ein neuer oder bisher weniger prominenter Nebencharakter eine besondere Rolle einnehmen. Eine konstante Partnerin oder ein konstanter Partner, im Guten wie im Schlechten, kann Leser ebenso reizen. Zwei Charaktere, die sich aneinander reiben, mal zusammenarbeiten, mal in Konkurrenz zueinander stehen, aber nie zusammenkommen oder sich endgültig trennen, können die eigentliche Handlung über mehrere Bücher hinweg unterstützen.

Serien enthalten allein schon wegen der unterschiedlichen Konstellationen an Charakteren einen besonderen Charme beim Schreiben, was natürlich auch ein Argument für das Schreiben von Serien ist.

 

Kommentar verfassen

Related Post

Dialoge markierenDialoge markieren

Dialoge können Leser*innen in ein Buch ziehen und dort halten. Sie helfen, die Bindung zu den Charakteren zu stärken. Außerdem bieten sie sich an, Informationen so zu platzieren, dass Leser*innen sie aufnehmen, ohne lange über sie nachzudenken. Unglücklicherweise haben Dialoge auch Nachteile, unter anderem sind sie nicht immer leicht zu

%d Bloggern gefällt das: