Sommerwind — Der Sommer im Blog

Sommerwind

Sommerwind ist positiv. In diesem Wort sind die angenehmen Gefühle des Sommers zusammengefasst: Wärme, Wind, Spaß und Spiel. Der Sommer ist heiter, wenn dieser spezielle Wind weht. Er hat etwas von glücklicher Kindheit und unschuldiger Liebe, von Freiheit ohne Risiko, von Blumen, Sonne und Eiscreme.

Der Sommerwind spielt in den Blättern und im Gras. Wir spielen im Sonnenlicht und genießen die kühlende Brise. Was immer wir tun, wir tun es mit Leichtigkeit, ohne einen bösen Gedanken.

Was nicht heißt, dass aus dem Spiel nicht auch Ernst werden kann. Doch daran möchten wir gar nicht denken. Deshalb überrascht uns das Kippen der Situation. Wir waren so sorglos und stehen nun vor den Scherben des alten Lebens.

Kommentar verfassen

Related Post

Lernen als soziales Phänomen für AutorenLernen als soziales Phänomen für Autoren

Lernen als soziales Phänomen erscheint vielen Menschen fast wie ein Gegensatz. Denn Lernen verbinden wir meistens mit dem Ort Schule, während unsere sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Schule stattfinden. Viele von uns unterscheiden also zwischen schulischem Lernen und außer-schulischen Erfahrungen. Dabei profitieren gerade Autor*innen vom gemeinsamen Lernen. Lernen

%d Bloggern gefällt das: