Salz — Der Sommer im Blog

Salz

Das Salz in der Suppe ist positiv, eine versalzene Suppe mag niemand. Vielleicht möchten wir Salz gegen Pfeffer austauschen, wenn wir lesen oder einen Film anschauen. Was bringt Würze in den Text?

Salz im Text — nicht ganz objektiv betrachtet

Überraschungen sind immer gut. Wendungen in der Handlung, Einmischung durch Nebencharaktere, Zufälle, Siege, Niederlagen, Unfälle, Lug und Trug durch Freunde und Familie, Streit mit Vertrauten, unablehnbare Angebote von Feinden.

Aber auch die Sprache kann einen Text würzen, durch spitze Formulierungen, Ironie, unerwartete Vergleiche, gezielte Adjektive, spritzige Verben.

Würze durch Kürze?

Ein kurzer Text ist nicht zwangsläufig die Essenz einer Handlung. Oft geht verloren, was Leser*innen schätzen. Effektive Kürze verlangt langes Nachdenken über Inhalt und Form, passgenaue Wortwahl, perfekte Grammatik. Das Ergebnis kann blitzen wie die Facetten eines kühn geschliffenen Diamanten. Es kann auch unzugänglich bleiben, verschlossen in seiner Perfektion. Ein Makel könnte den Text verbessern. Doch wo baut man einen Makel ein? Und wie platziert man ihn, dass er nicht plump erscheint, sondern den restlichen Text strahlen lässt?

Kommentar verfassen

Related Post

%d Bloggern gefällt das: