Wie beantragt man eine ISBN?

 ISBN ist die Abkürzung für International Standard Book Number. Umfassende Informationen über ihre Geschichte und Berechnung gibt es hier.

Wichtig zu wissen ist, dass jedes Buch auch ohne ISBN veröffentlicht werden kann.

(hier gibt es mein kostenloses PDF zu ISBN)

Es entfallen dann jedoch einige Vorteile wie die Möglichkeit, weltweit vom Buchhandel auffindbar und bestellbar zu sein. Große Onlinebuchhändler vergeben eigene Identifizierungsnummern, mittels derer Bücher innerhalb des Katalogs dieses Buchhändlers für Leser auffindbar sind. In diesem Post habe ich über die Identifizierungsnummer ASIN  geschrieben.

Manche Leser halten die ISBN für selbstverständlich. Vielen gilt sie als Zeichen der Professionalität.

Jeder Autor sollte sich genau überlegen, ob die Vorteile der ISBN die Kosten aufheben. Auch sollte überprüft werden, ob es sinnvoll ist, als Autor ein Gewerbe anzumelden.

Aufbau einer ISBN

Heute werden nur noch dreizehnstellige ISBN vergeben. Jede ISBN ist gleich aufgebaut, so dass jeder Mensch als Grundinformation die Sprache des Buches und, mit etwas Vorwissen, den Verlag, daran ablesen kann. Für den Buchhandel identifiziert die ISBN ein Buch weltweit eindeutig.

Die ISBN für die Printausgabe von meinem neuen Buch „Familien. Ehre.“ aus dem Wieken-Verlag lautet 978-3-943621-09-9.

978 ist das Präfix. Deutschland wurden die Präfixe 978 und 979 zugeteilt, vergeben wird derzeit nur 978.

3 ist die Gruppennummer für den Sprachbereich oder die geographische Region. Die 3 steht für den deutschen Sprachraum, andere ISBN-Agenturen vergeben geographische Gruppennummern, die bis zu fünf Stellen haben können.

943621 ist die Verlagsnummer des Wieken-Verlags. Verlagsnummern können bis zu sieben Stellen haben. Die Anzahl der Stellen ist abhängig von der Höhe der absehbaren Titelproduktion. Je mehr Titel angenommen werden, desto weniger Stellen hat die Verlagsnummer.

09 ist die Titelnummer und kann aus bis zu sechs Stellen bestehen. Verlage mit absehbar großer Titelzahl haben eine kurze Verlagsnummer und vergeben lange Titelnummern.

9 ist die Prüfziffer. Sie wird errechnet und garantiert die formale Richtigkeit der Zahlenfolge einer ISBN.

Die Vergabe der ISBN

Die ISBN sind das Ergebnis internationaler Zusammenarbeit der Verbände der Buchhändler. Als internationaler Standard werden sie von festen Vergabestellen verwaltet und ausgegeben.

In Deutschland ist die Agentur für Buchmarkstandards mit Sitz in Frankfurt/Main für die Vergabe der ISBN zuständig. Sie gehört zum mvb Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH.

In Österreich erhält man ISBN über den Hauptverband des Österreichischen Buchhandels in Wien. In der Schweiz vergibt der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband in Zürich ISBN für die deutschsprachige und die französischsprachige Schweiz. Für Verlage in der italienischsprachigen Schweiz ist die italienische ISBN-Stelle zuständig.

Wer ISBN kaufen möchte, kann sie nur bei den autorisierten Ausgabestellen erhalten.

ISBN beantragen

Im Folgenden beschränke ich mich auf ISBN-Bestellungen in Deutschland. Der Ablauf in Österreich und der Schweiz ist vergleichbar.

Zunächst sollte man überlegen, ob man eine einzelne ISBN erwerben möchte oder ein Kontingent.

Eine einzelne ISBN beantragen

Wer sicher ist, im Leben nur eine ISBN zu benötigen, kann eine einzelne ISBN beantragen. Beispielsweise die Jubiläumsschrift eines Vereins, die Geschichte eines Unternehmens oder eine Biographie könnte mittels einer einzelnen ISBN zu einem im Buchhandel auffindbaren Produkt werden.

Für solche Verleger hält die Agentur für Buchmarktstandards ausnahmsweise eine spezielle Verlagsnummer (Punkt 10.) vor, unter der alle Publikationen erscheinen.

Allerdings sind hier die Kosten im Verhältnis zu den zu erwartenden Einnahmen zu sehen. Eine einzelne ISBN kostet derzeit inklusive Steuern und Gebühren 90,98 EUR.

Auch sollte bedacht werden, dass Printausgabe und E-Book verschiedene ISBN benötigen. Soll das Buchprojekt in gedruckter wie digitaler Form erscheinen, benötigt man entweder zwei einzelne ISBN oder man verzichtet auf eine ISBN.

Entscheidet man sich, eine einzelne ISBN zu beantragen, füllt man das Antragsformular aus und schickt es an die darauf angegebene Adresse der Agentur für Buchmarktstandards. Dem Formular liegt eine aktuelle Übersicht über die Meldegebühren im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) bei.

Nach Eingang der Zahlung auf das Konto der Agentur für Buchmarktstandards (MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH bei der Frankfurter Sparkasse, Konto-Nr. 360 163, BLZ 500 502 01, IBAN DE 67 5005 0201 0000 360163 BIC: HELADEF1822, Verwendungszweck: ISBN), wird die ISBN verschickt.

Ein Kontingent ISBN beantragen

Verlage mit Gewerbeanmeldung, Eintrag ins Handelsregister oder ins Vereinsregister können ein Kontingent ISBN ordern. Aus diesem Kontingent vergeben die Verlage die Nummern selbstständig an ihre Titel.

Zu einer Grundgebühr von derzeit 139,00 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer kommen die Kosten für die Kontingente. Wie der folgenden Tabelle zu entnehmen ist, fallen diese Kontingentpreise erheblich niedriger aus als der Einzelpreis. Sieht man die Mengen in den beiden größten Kontingenten, wird auch nachvollziehbar, weshalb die Länge der  Verlagsnummern in Abhängigkeit zu der Zahl der wahrscheinlich zu ordernden ISBN stehen.

10 Nummern EUR 25,00
100 Nummern EUR 52,00
1.000 Nummern EUR 89,00
10.000 Nummern EUR 520,00
100.000 Nummern EUR 3.999,00

Die genannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und Versandkosten.

 Quelle: Agentur für Buchmarktstandards

Für Verlage fallen ebenfalls die Gebühren für Titelmeldungen im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) und Gebühren für die Eintragung in das Adressbuch für den deutschen Buchhandel an.

Dem ausgefüllten Antragsformular muss eine Bestätigung angefügt werden, aus der hervorgeht, dass es sich bei dem Antragsteller um ein Unternehmen handelt. Je nach Unternehmensform ist dies eine Kopie der Gewerbeanmeldung, der Handelsregistereintragung, der Vereinsregistereintragung oder ein Auszug aus der Stiftungsurkunde. Bei Körperschaften öffentlichen Rechts ist nur der offizielle Briefkopf erforderlich. Antragsformular und Kopie des Eintrags werden an die im Formular angegebene Adresse geschickt, können aber auch gefaxt werden an: 069 / 1306-258 .

Kommentar verfassen