Kreative Schreibtechniken: Clustering

 Clustering ist eine gelenkte Methode des nicht linearen Assoziierens. Die Methode basiert auf der Verknüpfung von Ideen und Vorstellungen, die anders als z. B. beim Mindmapping keine Hierarchien bilden.

Clustering findet in Bereichen Anwendung, in denen kreative, auf Gefühlen beruhende Ideen bewusst gemacht und niedergeschrieben werden sollen. Entwickelt wurde die Methode von Gabriele L. Rico ursprünglich für den schulischen Schreibunterricht. Sie findet auch in therapeutischen Zusammenhängen Verwendung.

Theoretischer Hintergrund

Das Clustering entstand auf dem Hintergrund der Hemnisphärentheorie, bei der der linken Hirnhälfte das logische Denken, der rechten Hirnhälfte das bildliche Denken zukommt. Ziel des Clustering ist es, die bildhaften Gedanken vom Zwang der Logik zu befreien und so den Menschen in einen Zustand des kindlichen Staunens zu versetzen. Unbeschwert von kausalen Zusammenhängen können so kreative Ideen wahrgenommen werden.

Diese Theorie ist mittlerweile nicht mehr aktuell, in der praktischen Anwendung zeigt sich das Clustering jedoch weiter effektiv.

Ein Cluster anlegen

Eine schöne Beschreibung des Anlegens eines Clusters finden Sie auch auf teachsam.de.

  • Sie schreiben ein Stichwort oder eine Wortgruppe in die Mitte eines Blattes und ziehen einen Kreis um dieses Stichwort.
  • Um das Stichwort herum schreiben Sie Wörter, die Ihnen spontan dazu einfallen. Diese Wörter verbinden Sie entweder mit dem Wort in der Mitte oder untereinander. So entstehen Assoziationsketten.
  • Wenn Ihnen nichts mehr einfällt, betrachten Sie den Cluster. Einzelne Wörter springen Ihnen ins Auge und lösen weitere Assoziationen aus. Beginnen Sie mit dem freien Schreiben.

Probleme bei der Arbeit mit Clustern

Es fällt den meisten Menschen schwer, die logischen Gedanken auszublenden und sich gänzlich auf das Gefühl zu verlassen. Es ist möglich, rein logisch zu assoziieren, doch dies ist nicht das erklärte Ziel der Methode.

Um den Zugang zu den verborgenen Gedanken zu erleichtern, können dem Clustering Übungen vorgeschaltet werden.

Einsatzmöglichkeiten

Clustering kann in kreativen Unterrichtsfächern wie Kunst, Musik, Literatur, darstellendes Spiel Einsatz finden, in Kursen für kreatives Schreiben, für Meditationen, Traumerinnerung oder Schreibtherapie.

 

Kommentar verfassen