Create Space – Formatierung eines Manuskripts mit Sribus Folge 3: Musterseiten

 In der Serie über die Formatierung von Manuskripten für Create Space mit dem Layoutprogramm Scribus stelle ich Ihnen heute eine wahre Wunderwaffe vor: die Musterseiten.

Wenn Sie die Serie über Scribus noch nicht kennen, möchten Sie sich vielleicht über die anderen Folgen informieren:

Folge 1: Einrichten des Dokuments (Formate, Ränder, Abstände)

Folge 2: Textrahmen und Bildrahmen

Folge 4: Absatzstile festlegen

Folge 5: Text laden und formatieren

Folge 6: Silbentrennung, Schusterjungen, Hurenkinder

Folge 7: Bilder einfügen

Folge 8: Druckvorlage als PDF exportieren

Folge 9: Ein Cover gestalten

Sie haben jetzt festgelegt, wie viele Seiten die Druckvorlage umfassen soll und wo auf diesen Seiten Text stehen wird. Wenn Sie ein fertiges Buch durchblättern, fällt Ihnen sofort auf, dass nicht alle Seiten gleich aufgebaut sind. Grob unterscheiden können Sie die Titelseite, die Copyrightseite (Impressum), das Inhaltsverzeichnis, die erste Seite im Kapitel, die übrigen Seiten im Kapitel, die Seite über den Autor. Vielleicht benötigen Sie für Ihr Buch eine Seite für die Widmung, ein Abbildungsverzeichnis oder Vorbemerkungen zum Text. Wenn Sie jetzt solche Seiten in einem fertigen Buch ansehen, fällt Ihnen auf, dass einige Seiten Kopfzeilen haben, andere Seiten Seitenzahlen, andere Seiten haben Text und keine Seitenzahlen, einige Seiten sind leer.

Mit Scribus können Sie Musterseiten festlegen, die für bestimmte Typen von Seiten sind und das enthalten, was Sie vorschreiben: Autorname in der Kopfzeile links, Titel in der Kopfzeile rechts, Seitenzahlen, leeres Blatt.

Vorbereitung: Welche Musterseiten brauche ich?

Am besten machen Sie sich eine Liste der Seiten, die Sie für Ihr Buch benötigen. In unserem Beispiel lege ich folgende Seiten an:

  • Titelseite: rechts, keine Kopf- oder Fußzeile, keine Seitenzahlen
  • Copyrightseite: links, keine Kopf- oder Fußzeile, keine Seitenzahlen
  • erste Seite im Kapitel rechts: keine Kopf- oder Fußzeilen, keine Seitenzahlen
  • erste Seite im Kapitel links: keine Kopf oder Fußzeilen, keine Seitenzahlen
  • Seite im Kapitel rechts: Name des Titels in der Kopfzeile, Seitenzahl unten rechts
  • Seite im Kapitel links: Name des Autors in der Kopfzeile, Seitenzahl unten links
  • Seite über den Autor rechts: keine Kopfzeile, Seitenzahl unten rechts
  • Seite über den Autor links: keine Kopfzeile, Seitenzahl unten links

Diese Seiten braucht jedes Buch. Ihre eigene Liste enthält vermutlich noch andere Seiten.

Anwendung: Musterseiten anlegen

Klicken Sie auf Bearbeiten → Musterseiten. In einem kleinen Dialogfenster sind standardmäßig zwei Musterseiten vorgegeben: „Normal links“ und „Normal rechts“. Diese Musterseiten enthalten bereits die von Ihnen festgelegten Abstände und Ränder. Sie bearbeiten jetzt die Musterseiten und speichern sie als Vorlage für Ihre Buchseiten. Später, wenn Sie Ihren Text in die Vorlage kopiert haben, legen Sie fest, welche Musterseite für eine Seite gilt.

Titelseite

Wählen Sie Normal rechts. Sie sehen, wie die Ränder auf der Beispielseite in die Position für die rechte Seite rutschen. Klicken Sie auf das Icon mit dem gelben Punkt.

Musterseite_neu

Es erscheint ein kleines Dialogfenster. Ich nenne meine Musterseite „Titel“, kontrolliere, ob sie auf Normal rechts basiert und klicke OK. Nun kann ich meine Titelseite formatieren. Welche Besonderheiten hat die Titelseite? Ich habe in meiner Liste oben keine angegeben. Also lasse ich die Seite so, wie sie ist.

Copyrightseite

Die Copyrightseite, bzw. das Impressum ist links. Ich  klicke auf das Icon mit dem gelben Punkt, achte auf die linke Seite, nenne meine Musterseite „Impressum“ und klicke OK. Auch an dieser Seite nehme ich keine besonderen Einstellungen vor.

Erste Seite im Kapitel – links und rechts

Bei Büchern mit wenigen Seiten fangen Kapitel oft nur auf der rechten Seite an. Hat ein Buch viele Seiten, bietet es sich an, Kapitel auf der rechten oder der linken Seite beginnen zu lassen, je nachdem auf welcher Seite das vorhergehende Kapitel endete. Das erste Kapitel beginnt immer rechts. Lassen Sie niemals auf der gleichen Seite ein Kapitel enden und das nächste beginnen.

Verfahren Sie bei der Festlegung der Musterseiten wie oben beschrieben: neue Musterseite anklicken, Musterseite benennen und auf die richtige Seite achten. Ich nenne meine Musterseiten „Kapstartlinks“ und „Kapstartrechts“.

Seiten im Kapitel – links und rechts

Zunächst verfahre ich wie oben beschrieben und erstelle zwei Musterseiten für die linke und rechte Seite: „Kaplinks“ und „Kaprechts“. In meiner Liste mit den Eigenschaften der Seite steht, dass links Autorenname und Seitenzahl erscheinen sollen, rechts Buchtitel und Seitenzahl. Diese Änderungen an der Vorlage nehme ich jetzt vor.

Ich beginne mit Kaplinks und klicke einmal auf die abgebildete Musterseite. Damit aktiviere ich die Menüleiste am oberen Bildschirmrand. Ich wähle Einfügen → Textrahmen. Der Mauszeiger wandelt sich zu einem kleinen Kreuz mit einem stilisierten Textblock. Ich setze das Kreuz links über dem großen Textrahmen an und ziehe den entstehenden blauen Kasten nach rechts. Wenn ich die Maus absetze, ist der Kasten rot. Das ist meine Kopfzeile.

Kopfzeile

Ich kann Größe und Position der Kopfzeile mit der Maus verändern oder ich verwende das Multifunktions-Dialogfenster. Jetzt möchte ich den Namen des Autors in die Kopfzeile eingeben. Dazu habe ich verschiedene Möglichkeiten. Ich zeige Ihnen, wie Sie Text über das Menü eingeben. Dazu arbeiten Sie in einer anderen Ansicht, die Sie auch für andere Funktionen verwenden können.

Achten Sie darauf, dass die Kopfzeile rot umrahmt und damit aktiviert ist.  Gehen Sie zu Bearbeiten → Text bearbeiten. Es öffnet sich ein neues Fenster, der Story-Editor. Schreiben Sie den Namen des Autors. Wenn Sie den Namen jetzt markieren, können Sie ihn wie gewohnt formatieren. Entscheiden Sie sich für eine Schriftart, eine Schriftgröße und die Ausrichtung. Ich empfehle eine andere Schriftart als die für den Text. Wählen Sie eine unauffällige, aber gut lesbare Schrift, setzen Sie sie kleiner als den Text und zentrieren Sie den Autorennamen. Im Beispiel wähle ich außerdem Kapitälchen.

Kopfzeile_StoryEditor

Speichern Sie Ihre Änderungen durch Klicken auf das grüne Häkchen. Sie sehen nun das Ergebnis Ihrer Formatierung. Erscheint nur ein rotes Quadrat mit einem Kreuz in einer Ecke der Kopfzeile ist die Kopfzeile nicht hoch genug. Ändern Sie entweder die Höhe durch Anklicken und Ziehen oder verringern Sie die Schriftgröße. Im Zweifelsfall probieren Sie beide Möglichkeiten aus und entscheiden, was besser aussieht.

Kopfzeile_Name

Als nächstes fügen Sie die Seitenzahlen ein. Dazu erstellen Sie über Einfügen → Textrahmen eine Fußzeile. Bestimmen Sie Position und Größe. Achten Sie darauf, dass die Fußzeile rot und aktiviert ist, wählen Sie dann Bearbeiten → Text bearbeiten. Im Story-Editor wählen Sie Einfügen → Zeichen → Seitenzahl. Es erscheint eine rote Raute als Platzhalter für Ihre Seitenzahlen. Markieren Sie die Raute und formatieren Sie sie nach Schriftart, Schriftgröße und Ausrichtung. Wählen Sie Schriftart und Schriftgröße wie in der Kopfzeile. die Ausrichtung ist links. Speichern Sie die Änderungen durch Klicken auf das grüne Häkchen. Auf Ihrer Musterseite erscheint in der Fußzeile eine Raute als Platzhalter für die Seitenzahl.

Kaplinks

Formatieren Sie jetzt die rechte Seite. In die Kopfzeile schreiben Sie den Titel des Buches, in der Fußzeile steht rechts die Seitenzahl.

Kaprechts

Seite über den Autor – links und rechts

Bei den Seiten über den Autor verfahren Sie wie bei den Kapitelseiten. Viele Seiten werden Sie nicht mit dieser Musterseiten belegen. Lassen Sie die Kopfzeile weg, sind Sie flexibel bei der Anwendung. Möchten Sie eine Kopfzeile verwenden, vielleicht mit einem Text wie „Über den Autor“, sollten Sie für die erste Seite die Musterseite für Kapitelanfänge rechts nehmen.

Nächsten Sonntag zeige ich Ihnen, wie Sie Stile für die Texte festlegen.

Lesen Sie auch die vorhergehenden Folgen:

Folge 1: Einrichten des Dokuments (Formate, Ränder, Abstände)

Folge 2: Textrahmen und Bildrahmen

Folge 4: Absatzstile festlegen

Folge 5: Text laden und formatieren

Folge 6: Silbentrennung, Schusterjungen, Hurenkinder

Folge 7: Bilder einfügen

Folge 8: Druckvorlage als PDF exportieren

Folge 9: Ein Cover gestalten

 

 

Kommentar verfassen