Create Space – Formatierung eines Manuskripts mit Sribus Folge 2: Rahmen einfügen

 In Folge 1 dieser Serie über die Herstellung von Druckvorlagen für Create Space mit dem Layoutprogramm Scribus habe ich erklärt, wie Sie das neue Dokument einstellen. Dazu benötigen Sie die von Create Space vorgegebenen Maße für das Buch und die Vorschläge für die Ränder. Außerdem müssen Sie festlegen, wie breit der innere Rand sein soll. Die Breite des inneren Randes ist abhängig von der Anzahl der Seiten des fertigen Buches. In dieser Folge 2 erfahren Sie, wie Sie Rahmen anlegen. Nur Rahmen nehmen Texte oder Bilder auf.

Bisher sieht Ihr Dokument so aus:

Seiten_ohne_Rahmen

Sie haben eine weiße Fläche für alle Seiten des Buches und Sie sehen an den blauen Linien, wo die Ränder der druckbaren Fläche sind. Wenn Sie versuchen, durch Klicken den Cursor in die weiße Fläche zu setzen, geht das nicht.

Als nächstes legen Sie Rahmen auf die weiße Fläche. Es gibt in Scribus Bildrahmen und Textrahmen. In diese Rahmen füllen Sie Ihre Inhalte: Bilder in Bildrahmen und Text in Textrahmen.

Für ein Buch benötigen Sie Textrahmen. Klicken Sie auf Einfügen – Rahmen. Es öffnet sich ein Dialogfenster mit vier Tabs.

  1. Tab 1: Was für einen Rahmen möchten Sie einfügen? – Textrahmen
  2. Tab 2: Wohin soll der Rahmen? – Platzierung auf der Seite: alle Seiten, Position des Rahmens: oben links (Satzspiegel)
  3. Tab 3: Wie groß soll der Rahmen sein? – Satzspiegel
  4. Tab 4: Wie soll der Rahmen aussehen? – eine Spalte, Abstand 0,0000. Klicken Sie Textrahmen verketten. Damit sind alle Rahmen miteinander verbunden und Sie können Ihren Text von der ersten bis zur letzten Seiten in das Dokument fließen lassen. Klicken Sie OK.

Zunächst sehen Ihre Seiten noch genauso aus wie vor dem einfügen der Textrahmen. Jetzt klicken Sie Ansicht – verkettete Textrahmen anzeigen. Es erscheinen Pfeile, die Ihnen genau zeigen, welche Rahmen verkettet sind.

Textrahmen_verkettet

Sie sehen an dem roten Rand, auf welcher Seite Sie sich befinden, bzw. welche Seite aufgeschlagen ist.

aktuelle_Seite

Wenn Sie in die blau umrandete Fläche klicken, erscheint der Rahmen rot. Es öffnet sich ein Dialogfenster mit verschiedenen Formatierungsmöglichkeiten.

aktivierter_Rahmen

Im Prinzip könnten Sie jetzt bereits Ihren Text in das Scribus-Dokument laden. Ich empfehle jedoch, zuerst die Musterseiten und Textstile festzulegen. Das können Sie auch nach dem Hochladen des Texts machen. Wahrscheinlich werden Sie nachher noch Änderungen an den Musterseiten und Textstilen vornehmen wollen. Ich finde es jedoch hilfreich, zuerst dem Dokument eine Form zu geben (Format, Ränder, Musterseiten, Textstile) und dann den hochgeladenen Text mit Hilfe dieser Festlegungen zu formatieren.

Am Sonntag, 12. April 2015 erscheint die dritte Folge. Darin zeige ich Ihnen, was Musterseiten bei Scribus sind und wie Sie sie festlegen.

Lesen Sie auch die anderen Folgen der Serie über das Herstellen von Druckvorlagen für Create Space:

Folge 1 – Das Scribus-Dokument eichrichten: Seitenmaße und Ränder

Folge 3  – Musterseiten

Folge 4 – Absatzstile

Folge 5- Text einfließen lassen und formatieren

Folge 6: Silbentrennung, Schusterjungen, Hurenkinder

Folge 7: Bilder einfügen

Folge 8: Druckvorlage als PDF exportieren

Folge 9: Ein Cover gestalten

Kommentar verfassen