Das Meer als Inspirationsquelle

 MichaelHomann_Fotolia_791191_MViele von uns verbinden mit dem Sommer den Aufenthalt am Meer. Doch während die Traumstrände der Südsee die Fototapeten beherrschen, haben wir mit Nord- und Ostsee zwei Meere vor der Haustür. Sie sind rauer, haben andere Farben und andere Temperaturen als die Südsee. Unsere Fantasie erhält andere Anregungen – weniger Erotik, mehr Daseinskampf. Was kann das Meer den Schreibenden geben?

Gehen Sie gedanklich auf eine Reise an die deutschen Küsten und halten Sie Ihre Ideen fest. Interessant ist auch ein Vergleich zwischen Ihren Vorstellungen und der Realität.

Das Meer und seine Farben

Die Farben des Nordens sind gedämpft von den Wolken und den niedrigeren Temperaturen. Wenn plötzlich die Sonne aufblitzt, leuchten vor allem von Menschen gemachte Gegenstände.

  • Welche Farben verbinden Sie mit dem Meer im Norden?
  • Welche dieser Farben gehören zur Natur?
  • Welche Pflanzen, Steine, Tiere leben hier und wie sehen sie aus?
  • Welche dieser Farben gehören zu von Menschen gemachten Gegenständen?
  • Welche Farben verbinden Sie mit Leuchttürmen, Bojen, Strandkörben, Sonnenschirmen und Sandspielzeug?
  • Welche Farben kennzeichnen die Häuser?

Das Meer und seine Gerüche

Letztens stieß ich auf einen alten Witz:

„Ich habe Lust auf einen Urlaub an der Nordsee, leider fehlt mir das Geld. Darum kaufe ich mir einen Hering und hänge ihn vor den Ventilator.“

Ich gebe zu, nach versammelnden Fischen kann es riechen, wenn man am Strand entlang geht. Doch es gibt auch andere Gerüche.

  • Wie riecht warmer Sand?
  • Wie riecht angeschwemmter Tang?
  • Wie riecht die Promenade mit ihren Verkaufsständen?
  • Wie riecht ein Fischbrötchen?
  • Wie riecht Sonnencreme auf sonnenheißer Haut?
  • Wie riechen Haare voller Salzwasser?

Das Meer und sein Geschmack

Bei Schwimmen im Meer schwappt schon einmal eine Ladung Wasser in den Mund. Das schmeckt anders als eine Gurgellösung mit Salz aus der Apotheke.

  • Wie schmeckt Salzwasser?
  • Wie schmecken Ihre Lippen nach einem Spaziergang am Wasser?
  • Welcher Geschmack bleibt im Mund, wenn Sie den Strand wieder verlassen?
  • Welcher Geschmack bleibt im Mund, wenn ein Fischkutter an Ihnen vorbeigefahren ist?

Das Meer und seine Berührungen

Selten gehen wir heutzutage barfuß. Manche Leute behalten sogar im Wasser ihre Schuhe an. Von Verletzungsgefahren abgesehen eröffnet das Barfußgehen uns ungewohnte Empfindungen.

  • Wie fühlt sich Sand in den Strümpfen an?
  • Wie fühlen sich eingecremte Schienbeine mit Sandschicht an?
  •  Wie fühlt es sich an, wenn der Wind Sand aufwirbelt?
  • Wie fühlen sich Muscheln unter Ihren Füßen an?
  • Wie fühlt es sich an, wenn Sie über getrockneten Tang gehen?
  • Wie fühlt es sich an, wenn der Wind durch Ihre Haare fährt?

Das Meer und seine Rufe

Jede Umgebung spricht zu uns in ihrer eigenen Sprache. Es ist an uns, diese Sprache zu deuten und in Worte zu übersetzen.

  • Was sagt der Wind, der über Ihre Arme streicht?
  • Was sagt der Sturm, der durch Ihre Jacke fährt?
  • Was sagen die Möwen, die Ihnen das Hotdog rauben?
  • Was sagen die Wellen, wenn sie auf den Strand treffen?
  • Was sagt das Watt, wenn Sie durch den Schlick stapfen?

Kommentar verfassen