Wieken-Verlag Autorenservice Schreibanlass,Schreiben,Schreibwerkstatt Kreatives Schreiben: Schreibanlass „Wir und das Meer“

Kreatives Schreiben: Schreibanlass „Wir und das Meer“

 Wir haben Vorstellungen über unsere Welt, die nicht auf unseren eigenen Erfahrungen beruhen müssen. Über Erzählungen anderer, Fotos, Filme, Musik oder Bücher sammeln wir Informationen und setzen uns ein Stück Welt zusammen, das wir nie erlebt haben. Das Meer ist so ein Ort, von dem viele Menschen träumen, den jedoch nicht alle am eigenen Leib erfahren haben.

Aber haben wir das Glück, einen Ort am eigenen Leib zu erfahren, nehmen unsere Sinne eine Vielzahl an Informationen auf. Oft verdrängen wir die Menge und beschränken uns auf eine überwältigende Empfindung.

Um einen Ort jedoch für die kreative Arbeit im nachhinein nutzbar zu machen, müssen wir versuchen, möglichst viele Eindrücke bewusst werden zu lassen. Nur dann können wir sie später erinnern, beschreiben oder zeichnen.

Legen Sie sich etwas zu schreiben und eine Uhr oder Eieruhr zurecht. Betrachten Sie dann das Foto von Eve Lubineau.

 

Eve Lubineau - Fotolia.com

Eve Lubineau – Fotolia.com

Vielleicht kennen Sie Strandszenen wie diese. Vielleicht ist dieses Bild Ihre erste Begegnung mit so einem Strand.

Begeben Sie sich in das Bild und versuchen Sie die Antworten zu den nachstehenden Fragen zu spüren. Notieren Sie sich die Antwort kurz, ein oder zwei Wörter genügen.

  • Wie ist die Temperatur?
  • Wie stark ist der Wind?
  • Was spüren Sie körperlich an so einem Strand?
  • Was hören Sie?
  • Was schmecken Sie?
  • Was riechen Sie?
  • Was sehen Sie?
  • Wie sehen Sie? In Farbe? Schwarzweiß?
  • Wie ist Ihre Stimmung?
  •  Wenn Sie die Augen schließen, was bleibt dann von dem Bild in Ihnen zurück?

Lesen Sie Ihre Notizen noch einmal durch, versuchen Sie dabei das Bild und Ihre Empfindungen in Ihnen wachzurufen. Drehen Sie dann das Blatt um oder öffnen Sie eine neue Datei. Ihr erster Satz lautet:

Ich trete an den Strand …

Schreiben Sie für fünf Minuten oder länger, was Ihnen am Strand widerfährt. Das kann eine Schilderung Ihrer Eindrücke sein, aber auch ein Erlebnis.

Kommentar verfassen

Related Post

Leben mit dem Chaos im ManuskriptLeben mit dem Chaos im Manuskript

Ich bin ein misstrauischer Mensch, deshalb kann ich nicht glauben, dass es wirklich Autor*innen gibt, die ihr Manuskript planen und dann exakt so schreiben. Andererseits habe ich schon viele Ausarbeitungen gesehen, die vor lauter handschriftlichen Änderungen kaum noch lesbar waren. Aus diesem Grunde fürchte ich, dass Chaos im Manuskript gerade

Überlebensstrategien für AutorenÜberlebensstrategien für Autoren

Als Kind hatte ich ein kleines Taschenbuch mit Überlebensstrategien in der Wildnis, für den Fall, dass ich auf einer einsamen Insel stranden oder mich am Nordpol verlaufen würde. Darin stand, wie ein Kompass funktioniert und dass man Streichhölzer in flüssiges Wachs tauchen sollte, damit sie nicht feucht werden. Strategien, die

Bilder für den Blog auswählenBilder für den Blog auswählen

Blog und Autorenseite sind wichtige Orte, an denen wir unsere Bücher und unsere Gedanken zu für uns wichtige Themen präsentieren können. Schreiben, das klingt nach einer Arbeit, die Autor*innen leicht fällt. Aber heutzutage sind Leser*innen Bilder auf Internetseiten gewohnt. Für uns bedeutet das, dass wir nicht nur einen Text schreiben,

%d Bloggern gefällt das: