Bilder als Inspirationsquelle – Ein Sommer voller Schreibanlässe

Bilder sollen mehr sagen als Worte, heißt es. Auf jeden Fall wecken Bilder Erinnerungen und Emotionen und lösen Assoziationen aus. Damit bieten sie sich bestens für Schreibübungen an, wenn die Energie für ernsthafte Schreibsitzungen fehlt.

In der analogen Welt bietet sich ein Fotoalbum an. Blättern Sie darin, wählen Sie ein Bild aus und beginnen Sie darüber zu schreiben.

Im Internet ist der einfachste Weg, Bilder zu finden, eine Seite, auf der Sie Bilder herunterladen können. Pixabay ist eine Möglichkeit. Geben Sie ein Suchwort ein oder wählen Sie ein Bild direkt auf dem Begrüßungsbildschirm aus, Sie brauchen es nicht einmal herunterzuladen. Öffnen Sie das Bild einfach in einem neuen Tab und schreiben Sie darüber.

Es gibt auch zahlreiche Apps, die Bilder für Sie generieren. Oft verbinden die Spiele Bilder und Wörter, die Sie ebenfalls als Anreiz verwenden können.

Kommentar verfassen

Related Post

Innere Dialoge – den Charakter den Lesern näherbringenInnere Dialoge – den Charakter den Lesern näherbringen

Leser sehen einen Charakter im Buch durch Beschreibungen. Dies sind Außenansichten des Charakters, mehr oder weniger zuverlässig, je nach Erzählperspektive. Einblicke in das Innenleben eines Charakters ermöglicht der innere Dialog des Charakters mit sich oder den vielen Teilen seiner Persönlichkeit. Wie beim Erzähler ist auch der Charakter selbst trügerisch, wenn

%d Bloggern gefällt das: