By | 29. Oktober 2020

vergessen

Es gibt zwei Situationen, in denen wir vergessen, was wir geschrieben haben. Die eine entsteht, wenn wir ein Manuskript zu lange liegenlassen. Die andere entsteht, wenn wir die Übersicht über die Details und Zusammenhänge zwischen Charakteren verlieren. Über dieses Vergessen und wie wir ihm vorbeugen können, möchte ich heute schreiben.

Details und Zusammenhänge vergessen

Es ist leicht, eine Handlung zu planen. Die Details entwickeln sich jedoch erst während des Schreibens. Doch selbst wenn wir eine Handlung so planen, dass wir jede Einzelheit im Voraus bedenken, kann die Übersicht über Zusammenhänge verloren gehen. Das passiert besonders leicht, wenn viele Charaktere miteinander interagieren oder wenn sich eine Handlung über mehrere Folgen einer Serie erstreckt.

Die einfachste Lösung sind Tabellen. Für jedes Buch schreibe ich auf, was wirklich in einer Szene geschieht, welche Charaktere beteiligt sind und wo die Szene spielt. Als Gedächtnisstütze gebe ich auch im Manuskript jeder Szene einen Titel, der den Charakter, aus dessen Sicht ich die Szene erzähle, enthält und den Ort, an dem sich dieser Charakter aufhält.

In einer weiteren Tabelle führe ich alle Charaktere auf, die in einer Serie oder Reihe auftreten oder erwähnt werden. Eine Spalte enthält eine kurze Beschreibung wie Polizistin in XY, eine Spalte enthält Charakteristika, eine Spalte Schwächen, eine Spalte Beziehungen. Ergänzen ließen sich Spalten über das Alter, Wohnort, Kleidung – ganz nach Bedarf.

Viele dieser Informationen sind in den Charakterbögen enthalten, die einen Charakter beschreiben. Die Beziehungen zwischen sämtlichen Charakteren lassen sich aus diesen Charakterbögen jedoch nur mit großem Aufwand zusammentragen. Eine Tabelle spart hier schlicht Zeit.

Eine Serie organisieren

Es bietet sich an, für das Schreiben einer Serie oder Reihe zwei Tabellen für Charaktere zu führen. Die eine Tabelle enthält alle wichtigen Charaktere des aktuellen Buchs, die andere Tabelle enthält Charaktere, die in der Vergangenheit auftraten. Wenn ein Charakter reaktiviert wird, wandert er auf die erste Liste. Wenn er vorübergehend nicht mehr gebraucht wird, kommt er auf die andere Liste.

Manchmal hilft auch eine Grafik, die Übersicht zu behalten. Die Grafik sollte einmal für die gesamte Serie und jeweils für einzelne Bände erstellt werden. Wer besser mit Bildern arbeiten kann, behält auf diese Weise leichter den Überblick als mit einer textlastigen Tabelle.

Kommentar verfassen