Reise zum Familienfest — kreative Schreibübungen

Reise zum Familienfest

Willkommen zur achten der kreativen Schreibübungen in diesem Sommer. Familien sind Konstrukte, in denen Macht und Abhängigkeit mal mehr, mal weniger zum Ausdruck kommen. Ein Familienfest und die Reise zum Familienfest sind daher oft emotionsgeladen und somit ideale Gelegenheiten, Charaktere in Bezug auf ihre Familie zu untersuchen.

Übung 1 — Was steht hinter dem Familienfest und der Reise zum Familienfest?

Was ist die Vorgeschichte der Familie? Wie sehen Außenstehende die Familie? Gibt es ein Familiengeheimnis oder einen Familiengeist? Was sehen Außenstehende als typisch für die Familie an? Wie schätzen sie die mitglieder ein? Stimmen die Familienmitglieder dieser Einschätzung zu?

Wer hat die Macht? Worin besteht die Macht? Gibt es Abhängigkeiten? Worin bestehen sie? Wie lange bestehen sie? Sind weitere Personen in die Abhängigkeit verstrickt? Welche Personen gehören jetzt zur Familie? Gab es Personen, die jetzt nicht mehr dazugehören, aber früher eine Rolle spielten? Warum sind diese Personen jetzt nicht dabei? Besteht die Möglichkeit, dass die Personen doch erscheinen? Was ist der Anlass des Familienfests?

Übung 2 — Wer sind die Beteiligten?

Wer ist zum Fest eingeladen? Wird es andere Gäste geben? Wie gut kennen sich die Eingeladenen? Wie ist ihre persönliche Vorgeschichte? Was sind die Verbindungen zwischen den Familienangehörigen? Wie bereiten sie sich auf die Feier vor? Was sind ihre Erwartungen?

Bringen sie Probleme, die nichts mit der Familie zu tun haben, zu dem Fest mit? Verheimlichen sie etwas oder ist über sie alles bekannt? Was verheimlichen sie und was ist bekannt? Wie weit würden sie gehen, damit niemand etwas über das Verheimlichte erfährt? Mussten sie in der Vergangenheit Schritte unternehmen, das Verheimlichte zu wahren? Hatten diese Schritte Konsequenzen? Welche Konsequenzen haben die Familienmitglieder auf sich genommen? Wie sind sie damit umgegangen?

Besteht zwischen den Familienmitgliedern Kontakt? Was kennzeichnet diesen Kontakt? Wie wertvoll erscheint ihnen der Kontakt? Würden sie die Familie aufs Spiel setzen, um eigene Ziele zu erreichen? Sind sie bereit, eigene Ziele zurückzustellen, um die Familie zu schützen?

Kommentar verfassen

Related Post

Passiver Widerstand: Das ungute Gefühl, schreiben zu wollenPassiver Widerstand: Das ungute Gefühl, schreiben zu wollen

Mir fällt immer wieder auf, dass in Foren Menschen mitteilen, sie würden gerne schreiben. Diese Menschen klagen, dass sie sich nicht trauen. Meistens erhalten sie aufmunternde Antworten von anderen Forumsmitgliedern, manchmal aber auch dumme oder gemeine Kommentare, die das ungute Gefühl nur verstärken dürften. Der Wusch zu schreiben löst heftige Reaktionen

%d Bloggern gefällt das: