Wieken-Verlag Autorenservice Autoren,Buch,Bücher,E-Books,Idee,Leser,Online-Buchhandel,Uncategorized,Zielgruppe Der Unterschied zwischen Bücher entdecken und Bücher suchen

Der Unterschied zwischen Bücher entdecken und Bücher suchen

 Gibt es wirklich einen Unterschied zwischen entdecken und suchen? Einen richtigen Unterschied, nicht nur einen für Sprachwissenschaftler?

Ein Beispiel aus dem Leben außerhalb der Bücherwelt

Kolumbus hatte den Auftrag, den Seeweg nach Indien zu finden. Die Überlegung hinter dem Auftrag war folgende:

Wir in Europa sind im Westen, Indien mit seinen Schätzen ist im Osten. Wir kennen den Landweg. Aber da gibt es ein Problem: Der Landweg ist lang und gefährlich. Die kostbare Ware nimmt immer wieder Schaden oder kommt ganz abhanden. Glücklicherweise hat man herausgefunden, dass die Erde eine Kugel ist. Man müsste also von Westen aus immer weiter nach Westen fahren, dann kommt man in den Osten, also nach Indien. Wir brauchen nur die richtige Route zu suchen, dann haben wir Zugang zu Indiens Reichtümern.

Zu Kolumbus Zeiten glaubte niemand, dass im Meer zwischen Europa und Indien ein weiterer Kontinent liegen könnte. Als Kolumbus den Seeweg nach Indien suchte, eine Route, die nach allen zur Verfügung stehenden Informationen existierte, stieß er auf etwas, das er nicht erwartet hatte. Er entdeckte Amerika.

In der Bücherwelt suchen

Nehmen wir an, bei Ihrem Kind wird eine Nahrungsmittelunverträglichkeit festgestellt. Sie müssen Ihre Kochgewohnheiten umstellen, brauchen also ein spezielles Kochbuch. Also geben Sie den Namen der Nahrungsmittelunverträglichkeit in eine Suchmaschine ein. Auf einer Website finden Sie ein Kochbuch, das genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, und kaufen es.

Sie hatten ein Problem und haben ganz bewusst nach einem Buch für dieses Problem gesucht

Wo suchen Leser bestimmte Bücher?

Auf dem ersten Blick scheinen Sachbücher und Ratgeber für Lesersuchen geeignet. Aber Leser suchen auch fiktionale Bücher wie Romane, die an den Orten spielen, wo sie wohnen oder im Urlaub waren, oder die in einer bestimmten Epoche spielen oder in einem bestimmten Dialekt geschrieben sind.

Autoren können ihre Bücher an Orten präsentieren, an denen Leser suchen:

  • in Foren, die sich mit einem Thema befassen
  • als Gastbeiträge von Blogs, die auf dieses Thema spezialisiert sind
  • bei LovelyBooks
  • in Geschäften (Souvenirläden) oder auf Märkten

Wie suchen Leser Bücher zu einem Thema?

Leser mit einem bestimmten Anlass für ihre Suche fragen verschiedene Kriterien ab. Sorgen Sie dafür, dass dort, wo Ihre Bücher präsentiert werden, suchende Leser Zugang zu diesen Informationen erhalten können.

  • Thema, Ort, Dialekt
  • verwandte oder ähnliche Themen
  • Titel
  • Inhaltsangabe
  • Autorenname
  • Verlag

In der Bücherwelt entdecken

Ein wichtiger Faktor beim Entdecken ist der Zufall. Wenn Leser stöbern, Ideen sammeln, Eindrücken folgen, handeln sie impulsiv. Achten Sie darauf, dass Ihr Buch beim Stöbern Aufmerksamkeit erregt.

  • in Buchhandlungen online und offline
  • bei LovelyBooks
  • in Blogs
  • in sozialen Netzwerken
  • in Zeitungen

Roman oder Sachbuch – alle Bücher werden gesucht und entdeckt

Nicht nur Sachbücher werden gesucht, nicht nur Romane werden entdeckt.  Überlegen Sie, was an Ihrem Buch gesucht werden könnte und verbreiten Sie, dass Ihr Buch mit diesen Themen zu tun hat.

 

 

Kommentar verfassen

Related Post

Ein Inhaltsverzeichnis am Anfang des E-Books – so verschrecken Sie den Leser nicht in der VorschauEin Inhaltsverzeichnis am Anfang des E-Books – so verschrecken Sie den Leser nicht in der Vorschau

Aktive Inhaltsverzeichnisse in E-Books sind für Leser eine Erleichterung, und bei Sachbüchern eine erste Übersicht über die Inhalte des E-Books. Kindle Direct Publishing (KDP) empfiehlt aktive Inhaltsverzeichnisse, und wünscht seit Neuestem, dass diese Verzeichnisse bei Kindle Unlimited-E-Books vorne stehen. Das ist leicht umgesetzt, doch leider verschlingen Inhaltsverzeichnisse Platz. Besonders in

Das erste Buch ist nicht das BuchDas erste Buch ist nicht das Buch

Das erste Manuskript, das wir fertigstellen, ist genau das: Das erste Manuskript, das wir fertigstellen. Hoffentlich ist es nicht das letzte Buch. Was heißt das für Autor*innen, die diese unbestreitbar große Leistung erbracht haben? Das erste Buch … und die Arbeit danach Wenn ein Manuskript fertig geschrieben ist, bleibt oft

Autor als FirmaAutor als Firma

Der Autor als Firma, die Autorin als Marke – selbst wer Belletristik schreibt, möchte von Leser*innen gelesen und wiedererkannt (und wieder gelesen) werden. Leser*innen kaufen ihre Bücher und E-Books selten direkt von Autor*innen, sondern in Geschäften und Online-Shops. Damit sie die Bücher und E-Books, die Bilder dieser Bücher in den

%d Bloggern gefällt das: