By | 29. November 2018

trauernde Charaktere

Der November ist der Monat, in dem wir an mehreren Tagen der Toten gedenken. Tot und Trauer sind eng verbunden, daher stellt sich die Frage, wie wir mit trauernden Charakteren in unseren Büchern umgehen können. Vorweg sollten wir uns darüber klar werden, ob trauernde Charaktere in unser Buch passen oder ob sie uns mit ihren Ansprüchen von unserer ursprünglichen Idee ablenken.

Trauernd Charaktere und die Handlung

Trauer beeinträchtigt einen Menschen stark. Wenn wir Trauer nachvollziehbar darstellen wollen, sind wir gezwungen, uns auf trauernde Charaktere zu konzentrieren. Die Szenen mit den trauernden Charakteren nehmen mehr Raum ein, entweder von der Länge oder der Intensität her. Dadurch verringert sich das Tempo der Handlung.

Es ist eine Eigenschaft der Trauer, dass sie alle Lebensbereiche durchdringt und ähnlich wie bei einem Trauma von scheinbar unwichtigen Ereignissen erneut geweckt werden kann. Kennzeichnend ist der Rückblick auf die Zeit vorher: vor dem Tod, vor der Trennung, vor der unumkehrbaren Veränderung. Trauernde Charaktere erleben dies auch. Als Autoren müssen wir jedoch darauf achten, dass die Rückkehr der Trauer in einem bestimmten Moment Bedeutung hat. Andernfalls lassen wir die Leser mit einer Erinnerung des Charakters zurück, die in keinem Bezug zur Szene und Handlung steht.

Trauernde Charaktere und ihre Umgebung

Die Umgebung eines Charakters wird auf subtile Weise in die Trauer einbezogen, sei es, dass andere Charaktere ebenfalls trauern, sei es, dass sie der Trauer mit Unverständnis oder gar Ablehnung begegnen. Vorstellbar sind Situationen, in denen trauernde Charaktere ihre Trauer verbergen müssen, um sich und andere nicht zu gefährden oder weil das Zeigen von Trauer gegen gesellschaftliche Normen verstößt.

Trauernde Charaktere und ihre Stabilität und Verlässlichkeit

Trauer hat Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Gegenwart, das Körperempfinden und die Psyche. Trauer kann im Fokus des Zusammenbruchs eines Charakters dargestellt werden. Sie kann einen Charakter dazu bringen, Dinge zu tun, die sonst undenkbar gewesen wären. Dazu gehört auch eine scheinbar unerklärliche Wut auf und gegen Personen, die als verantwortlich wahrgenommen werden. Eine solche Wut kann zu Rachewünschen und Rachefeldzügen führen.

Es ist auch zu überlegen, wie verlässlich ein trauernder Charakter als Erzähler sein kann. Auch ohne Vorwürfe gegen andere beeinträchtigen Niedergeschlagenheit und Rückwärtsgewandtheit die Wahrnehmung. Trauernde Charaktere haben Schwierigkeiten, an die Aufrichtigkeit anderer Charaktere zu glauben. Umgekehrt können sie Charakteren Vertrauen schenken, die ihre Schwäche ausnutzen möchten.

 

Kommentar verfassen