So verwalten Sie Ihre ISBNs

 BuchstandardnummerWenn Sie einen Verlag gründen, können Sie bei der Vergabestelle für ISBN Standardbuchnummern kaufen. Nachdem Sie das Verfahren durchlaufen haben, erhalten Sie einen dicken braunen Umschlag mit Info-Material, Formularen, einer CD-ROM und einer Liste mit den ISBN. Super, denken Sie. Jetzt bin ich ein richtiger Verlag. Und dann verteilen Sie die ISBN auf Ihre Projekte … Behalten Sie auch den Überblick?

Die ausgedruckte Liste der ISBN enthält eine Spalte für die Buchstandardnummern, eine für den Titel und eine für das Veröffentlichungsdatum, die Liste auf der CD-ROM nur die Buchstandardnummern. Das sind dürftige Informationen, die Ihnen selbst bei Ihren eigenen Projekten nicht helfen, den Überblick zu bewahren. Vergleichen Sie die Angaben einmal mit denen bei einer Veröffentlichungsplattform. Da geben Sie an: Autor, Titel, Untertitel, Kategorie, Suchwörter, Preis, Veröffentlichungsdatum, ISBN, Verlag. Ich empfehle Ihnen, diese Angaben für jedes Projekt zusammen mit der ISBN aufzunehmen. Ein Tabellenblatt wie Excel reicht dafür aus.

Wenn Sie eine Tabelle für Ihre ISBN oder die bei einer Veröffentlichungsplattform erworbenen ISBN anlegen, überlegen Sie, ob weitere Daten für Sie sinnvoll sind. Nützlich ist eine Spalte mit einer Angabe zur Lieferbarkeit. Auch verschiedene Auflagen eines Titels mit Änderungen können Sie festhalten, verwendete Pseudonyme, die Zielgruppe, das Lesealter, den Herausgeber für Anthologien, Sonderpreise und Werbeaktionen.

Sobald Sie sich vom Papier lösen, können Sie sich die Tabelle mit immer neuen Schwerpunkten sortieren lassen. Das sollte selbstverständlich sein, ist es offenbar für viele Autoren noch nicht.

Ich bin übrigens überzeugt, dass es auch für Verlagsautoren sinnvoll ist, die ISBN ihrer Titel in einem Tabellendokument zu sammeln. Auch Verlagsautoren benötigen eine Übersicht über ihre Bücher, allein schon um schnell Bestelldaten weitergeben zu können. Der geringe Aufwand für das Anlegen so einer Datei lohnt sich.

Wenn Sie gerne eigene ISBN bestellen möchten, lesen Sie den Post Wie beantragt man eine ISBN.

Kommentar verfassen

Related Post

Der Indie-Katalog – So können Sie Buchhändler mit der Nase auf Ihr Buch stupsenDer Indie-Katalog – So können Sie Buchhändler mit der Nase auf Ihr Buch stupsen

Unabhängige Autoren haben in den letzten Jahren besonders über den Onlinehandel viel Öffentlichkeit gewonnen. Im Onlinehandel sehen Leser meistens nicht, ob ein Buch von einem großen Verlag oder von einem Self-Publisher und seinem Team herausgebracht wurde. Der stationäre Buchhandel hat jedoch nach wie vor Berührungsängste. Der Indie-Katalog will diesen Ängsten

Jubiläumsausgabe: 3 Jahre Shelf Unbound, das online-Magazin nur für Indie-BücherJubiläumsausgabe: 3 Jahre Shelf Unbound, das online-Magazin nur für Indie-Bücher

Shelf Unbound ist ein amerikanisches online-Magazin ausschließlich für Indie-Produktionen, also für Bücher und E-Books, die von unabhängigen Kleinverlagen oder Self-Publishern veröffentlicht wurden. Mit der Ausgabe August/September 2013 feiert Shelf Unbound seinen dritten Geburtstag. Die Zahl 3 spielt daher eine besondere Rolle in dieser Ausgabe. Drei Fragen beantworten die Autorinnen Amy Sackville (Seite 6-8)

%d Bloggern gefällt das: