Self-publishing Roadmap: Joel Friedlanders Video-Kurs

 Wer bei Roadmap an Friedensverhandlungen im Nahen Osten denkt, verkennt die wahre Bedeutung des Worts. Eine Roadmap ist eine Straßenkarte, ein Hilfsmittel, das uns an unser Ziel bringt, sei es erfolgreiche Friedensabkommen oder das Haus eines Freundes.

Ziel vieler Autoren ist die Veröffentlichung ihres Buches. Es gibt die traditionelle Veröffentlichung und es gibt die Veröffentlichung im Eigenverlag, Neudeutsch Self-publishing. Aber der Weg vom Manuskript zum fertigen Buch oder E-Book kann unübersichtlich und unheimlich erscheinen.

eraerts – Fotolia.com

eraerts – fotolia.com

Joel Friedlander, ein Buchdesigner und selbst seit den 1980ern aktiv im Self-publishig, bietet auf seinem Blog seit Jahren gut strukturierte und praxisnahe Informationen zum Thema Self-publishing.

In der vergangenen Woche veröffentlichte Joel Friedlander die ersten beiden Teile in seinem neuen kostenlosen Video-Kurs Self-publishing Roadmap. Das erste Video behandelt die Eight Keys to Self-publishing Success Today (Acht Schlüssel zum Erfolg im Self-publishing heute), das zweite Self-publishing Disasters (Self-publishing Desaster). Wer sich für die Videos interessiert, braucht sich nur mit seiner E-Mail-Adresse anzumelden. Man erhält dann einen Link.

Da es kostenlos ist, kann sich jeder versuchsweise ein Video ansehen. Nur dann kann man überprüfen, ob man den gesprochenen amerikanischen Text versteht. Es geht ganz gut, besonders wenn man nicht hinsieht. 😉 Zu jedem Video gibt es das Transkript im PDF-Format als Download.

Erscheint Ihnen das Self-publishing unheimlich und unübersichtlich? Zögern Sie aus Prestigegründen oder sind Sie bereits erfahren?

2 thoughts on “Self-publishing Roadmap: Joel Friedlanders Video-Kurs”

    1. Vielen Dank, Rodrigo. Ich finde es wichtig, wenn sich Autoren und Schreibinteressierte neue Möglichkeiten und Sichtweisen suchen und eröffnen. Dazu hoffe ich, einen kleinen beitrag zu leisten.

Kommentar verfassen

Related Post

CreateSpace 1: Wie eröffne ich ein Konto bei CreateSpace?CreateSpace 1: Wie eröffne ich ein Konto bei CreateSpace?

Update: Seit August 2018 werden CreateSpace-Autoren aufgefordert, ihre Bücher zu KDP-Print zu übertragen. CreateSpace ist ein Print on Demand-Service von Amazon. Seit 2012 können ihn auch deutsche Autoren und Verlage nutzen. Anders als KDP (Kindle Direct Publishing), die E-Bookplattform von Amazon ist CreateSpace derzeit noch ausschließlich auf Englisch erhältlich. Einige Beschreibungen oder

CreateSpace – Was wollen mir die Fehlermeldungen sagen?CreateSpace – Was wollen mir die Fehlermeldungen sagen?

Update: Seit August 2018 werden CreateSpace-Autoren aufgefordert, ihre Bücher zu KDP-Print zu übertragen. Beim CreateSpace-Programm laden Sie eine Datei mit dem fertig formatierten Buch hoch. (Informieren Sie sich hier über das Erstellen eines Nutzer-Kontos und über das Formatieren des Buches bei CreateSpace) Diese Datei wird daraufhin auf Fehler und Unstimmigkeiten

%d Bloggern gefällt das: