Schreibwerkstatt Roman 9: Testleser, bitte Kritik üben!

Das Manuskript ist fertig geschrieben und mehrfach überarbeitet. Die ersten fremden Augen können es nun lesen – die Augen der Testleser.

Autoren sollten ihre Testleser immer fragen, ob sie das Manuskript ausgedruckt oder in digitaler Form lesen möchten. Meiner Ansicht nach spricht viel für das Lesen auf Papier. Für viele Testleser ist es bequemer, sich mit dem Ordner aufs Sofa zu setzen als an den PC. Außerdem schafft der Papierausdruck Distanz, auch nachher beim Einpflegen der Anmerkungen und Korrekturen. Ich kann es nicht oft genug betonen, der Autor braucht unbedingt Distanz zu seinem Text.

xram - Fotolia.com
xram – Fotolia.com

 xram – fotolia.com

Was erwarten Autoren von ihren Testlesern? Ganz schön viel, offen gesagt. Den Testlesern ist das nur selten bewusst. Dabei sind sie eine wichtige Stelle in der Qualitätskontrolle. Testlesen ist, ähnlich wie das Schreiben, Arbeit. Testlesen verlangt Mut, denn man soll einen Menschen kritisieren, dem man nahe steht. Das ist schwierig, aber notwendig.

Autoren sollten ihren Testlesern Respekt erweisen und ihnen genau erklären, was sie erwarten und was nicht.

Hier eine Liste der Erwartungen an Testleser:

Bitte Lob!

Es ist viel Arbeit in das Romanmanuskript geflossen. Wer nicht selbst schreibt, kann nicht erahnen, wie viele Stunden Arbeit in 200 Seiten Papier stecken.

Deshalb, liebe Testleser, haltet euch nicht mit Lob zurück! Ein Autor braucht es, denn kaum jemand zweifelt so sehr an der Qualität eines Manuskripts wie der Autor.

Aber wie lobt man richtig? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Am besten, man schreibt sein Lob an die Stelle, die man loben möchte. Diese Stelle könnte man vorher noch markieren, damit der Autor nachher genau sieht, was gelobt wird. Bei ausgedruckten Manuskripten schreibt man das Lob an den Rand neben dem Text. Textverarbeitungsprogramme bieten oft eine Kommentarfunktion. Das Lob erscheint dann neben dem Text in einem Kästchen.

Kritik üben, bitte!

Kritik zu üben ist schwierig. der Testleser muss wissen, was er kritisieren soll. Sinnvoll ist Kritik bei folgenden Punkten:

  • Verständlichkeit – Kann man die Sprache (Wörter, Satzbau, Organisation von Perspektiven …) verstehen? Sind unbekannte Wörter, die aber zentrale Bedeutung haben, diskret im Text erläutert?
  • Übersichtlichkeit – Kann der Leser der Handlung folgen? Sind die Abschnitte so miteinander verbunden, dass man versteht, dass etwas Neues beginnt und wie das Neue mit dem zuvor Gelesenen verbunden ist?
  • Nachvollziehbarbeit – Ist das Handeln der Charaktere, egal wie irrational oder verrückt die beschriebenen Personen sind, in sich stimmig? Werden für einen Charakter untypische Aktivitäten als vom Autor beabsichtigt erkennbar?

Bitte korrigieren!

Ich glaube, die meisten unerfahrenen Testleser verstehen ihre Aufgabe in erster Linie als das Entdecken und Markieren von Fehlern. Das ist eine wichtige Aufgabe, aber nur ein Teil des Testlesens. Darunter fallen hauptsächlich:

  • falsche Verwendung von Wörtern anstreichen und Vorschläge machen
  • unbekannte Wörter, die sich nicht aus dem Text erschließen, markieren
  • Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler markieren, besonders auch am Ende von wörtlicher Rede
  • Grammatikfehler markieren – Grammatikfehler bringen oft Verständnisprobleme mit sich, also bei nicht nachvollziehbaren Textpassagen auch einen Blick auf die Grammatik werfen. In wörtlicher Rede sind Grammatikfehler oft absichtlich eingebaut, schließlich sprechen die wenigsten Menschen grammatikalisch und stilistisch einwandfrei.

Testleser benötigen Zeit für ihre Aufgabe, schließlich führen sie ein eigenes Leben, haben Beruf und Familie. Um Konflikten vorzubeugen, sollten Autor und Testleser vereinbaren, wie lange das Manuskript beim Testleser verbleiben kann.

Worauf sollten Testleser außerdem achten? Sehen Sie Probleme, wenn die Beziehung zwischen Testleser und Autor sehr eng ist?

Schreibwerkstatt Roman 1 Schreibwerkstatt Roman 2 Schreibwerkstatt Roman 3 Schreibwerkstatt Roman 4 Schreibwerkstatt Roman 5  Schreibwerkstatt Roman 6 Schreibwerkstatt Roman 7 Schreibwerkstatt Roman 8

Kommentar verfassen